Brauchtum

Volksmusik zur Passion im Panorama in Altötting

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das monumentale Rundgemälde „Jerusalem-Panorama Kreuzigung Christi“ aus dem Jahr 1903, unweit des Kapellplatzes gelegen, bietet mehr als ein Kunsterlebnis. Es lädt ein zu einer Zeitreise in das antike Jerusalem und an den Ursprung des Christentums.

Ein außergewöhnlich eindrucksvolles Erlebnis ist die alljährlich am Passionssonntag gebotene „Volksmusik zur Passion“ mit bekannten Vokal- und Instrumentalgruppen aus Altötting und der Region. Heuer, am Sonntag, 18. März 2018 um 15.00 Uhr singen und musizieren der „Edinger Viergsang“ mit Dr. Reinhard Baumgartner an der Zither, die „Wieshäusl-Musi“  und die „Flötenmusik Les Pompiers“. Besinnliche Texte zur Fastenzeit spricht Pfarrer Michael Witti aus Feichten.

Passionsmusik und meditative Texte werden aus den Kulissen des Großraumgemäldes vorgetragen, während die Konzertbesucher auf der Besucherplattform das antike Jerusalem und die Szene der Kreuzigung Christi auf Golgotha im Blickfeld haben.

Eintrittskarten für das Passionskonzert zu € 10,– sind ab 1. März während der Öffnungszeiten an der Museumskasse, Telefon 08671-6934, erhältlich. Das Museum Panorama Altötting ist von März bis Oktober täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.