Allgemein

Virtueller Austausch der LAGen und Euregio im Grenzbereich zu Tirol

Auch wenn Corona die persönliche Netzwerkarbeit nach wie vor einschränkt, lassen sich die Regionalmanager im Grenzraum zu Tirol nicht abhalten. Den Austausch zwischen der Euregio Inntal und den LAGen in Oberbayern Süd haben die Akteure und Akteurinnen deshalb einfach in den digitalen Raum verlegt. So fand kürzlich ein virtuelles Treffen statt, um sich über aktuelle Projekte, Strategieentwicklungen für die neue Förderperiode und die weitere Zusammenarbeit auszutauschen – und dies alles unter strikter Beachtung der Abstandsregelung und Hygienevorschriften, denn jeder Teilnehmer saß in seinem eigenen Büro. Das Fazit aller Beteiligten fiel entsprechend positiv aus, wie das Bild zeigt – ein Folgetermin wurde ebenfalls vereinbart.

Bericht und Foto: LAG Mangfalltal-Inntal

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!