Brauchtum

Vilstaler Trachtler helfen Ukraine-Schutzsuchenden

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Heimat- und Volkstrachtenverein „Dö zünftig’n Vilstaler“ beteiligten sich an der Hilfsaktion für die ankommende Kriegsflüchtlinge und Schutzsuchenden aus den Kriegsgebieten in der Ukraine. Nachdem nun die ersten 120 Schutzsuchenden aus der Ukraine, darunter ganz überwiegend Frauen und Kinder unter 14 Jahren, im städtischen Erstversorgungszentrum „Alte Weberei“ eingetroffen sind, richtete die Stadt Landshut eine Sammelstelle für Sachspenden ein. Das Vilsheimer Ehepaar Peter und Monica Seidel mit ihren Sohn Andreas erfuhren von dieser Hilfsaktion. Alle drei sind zudem aktive Mitglieder beim Vilsheimer Trachtenverein. Daraufhin startete man gemeinsam diese Hilfsaktion in der vergangenen Woche mit dem Aufruf Sachspenden für die bereits angekommenen Flüchtlinge am Vilsheimer Trachtlervereinshäusel abzugeben. Benötigt wurden vor allem Körperpflege- und Hygieneartikel, Damen- und Kinderbekleidung sowie Spielsachen für Kinder unter zwölf Jahren. Die Spendenbereitschaft aus der Bevölkerung war enorm: Es wurden in den nur insgesamt vier Annahmestunden am Wochenende über dreihundert Kartons und volle Tragentaschen mit den benötigten Waren angeliefert. Teils sortiert nach Alters- und Körpergrößenangaben in Umzugskartons verpackt. Die beiden Vereinsmitglieder Birgit Oberloher und die Zimmerei Michael Brandlmeier stellten zudem am Mittwochnachmittag ihre Fahrzeuge kostenlos zum beladen und Weitertransport nach Landshut in die Ballsporthalle der ehemaligen Schochkaserne, Liesl-Karlstadt-Weg zur Verfügung. An dieser Stelle möchte sich der Trachtlervorsitzende Hans Voitenleitner zusammen mit der Familie Seidel bei der Vilsheimer Bevölkerung für die tatkräftige Unterstützung dieser spontanen Hilfsaktion für die ankommenden Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine bedanken.

Berich und Fotos: Hans Kronseder   –  1. Nach der Beladung und Weiterfahrt nach Landshut von links: Andreas Seidel, Peter Seidel, Monica Seidel, Birgit Oberloher zusammen mit dem Vilsheimer Trachtenvereinsvorsitzenden Hans Voitenleitner

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!