Corona-Krise

Viel Zuspruch für Samerberger „Osterweg in der Filz´n“

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Samerberger Familiengottesdienstkreis hatte für die heurige Osterzeit in der Samerberger Filze einen Osterweg mit vier Stationen eingerichtet. Die Wegstrecke führte vom Schulteich über die Mesnerkapelle in Grainbach hinunter zur Filzenbrücke bis zur Pestkapelle in Richtung Törwang. Jugendliche, Familien und Erwachsene machten in großer Anzahl alleine oder in Kleingruppen Gebrauch von diesem corona-gerechten Angebot. Diakon Günter Schmitzberger freute sich, dass besonders ältere Leute, die wegen der Pandemie derzeit den Gottesdiensten fernbleiben, auf diesem Wege wieder mit dabei waren. Gerne genutzt wurden beim Rundgang die in kleinen Kisten bereitgelegten Ausmalbilder, Bastelbögen, Backrezpte und Noten zum Mitnehmen. Der „Osterweg in der Filz´n“ ist noch bis Sonntag, 11. April aufgebaut und kann individuell begangen werden.

Fotos: Günter Schmitzberger – Eindrücke von den vier Stationen vom „Osterweg in der Filz´n“.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!