Sport & Freizeit

Veteranen gewinnen Hufeisen-Turnier in Prien-Kaltenbach

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das wurf-gewandte und hufeisen-glückliche Quartett des Veteranenvereins von Wildenwart hat wie schon im Vorjahr die Dorfmeisterschaften im Hufeisenwerfen in Prien-Kaltenbach gewonnen.  Die Titelverteidiger mit Florian Fuihl, Hansi Steindlmüller, Thomas Hamm, Sepp Pichl und „Manager“ Thomas Baumgartner verteidigten ihren Titel vor dem Bulldogverein Atzing und vor der ersten Mannschaft der Wildenwarter Schützen und sie erhielten einen Ehrenpreis vom Hofbräuhaus Traunstein. Insgesamt nahmen 14 Mannschaften aus den Reihen der Vereine und Firmen der ehemaligen Gemeinde Wildenwart teil.

Wetterglück hatte der Hufeisenverein als Vorstand Peter Freund wegen der unsicheren Wetterlage auf Durchführung der Veranstaltung entschied. Während des Werfens auf der eigens vorbereiteten Wiese gab es nur wenige Regentropfen, doch unmittelbar nach Ende des Wettbewerbs waren alle Teilnehmer und Besucher froh, im Festzelt einen trockenen Platz gefunden zu haben. „Alle paar Jahre wollen wir dieses Zusammentreffen organisieren, weil es gut ist, dass sich die Ortsvereine und Leute näher kennenlernen und miteinander Spaß haben“, so Vorstand Peter Freund, der darüber hinaus noch einlud, dass sich Interessierte dienstags und samstags ab 16 Uhr zum sportlichen Hufeisenwerfen in Kaltenbach gerne einfinden können. Zum Gelingen der Ganz-Tages-Aktion trugen neben den vielen Helfern auf der Wurf-Wiese und in der Schank- und Grill-Station auch die Musik „Ganz Oafach“ bei, die im Festzelt aufspielte. Die Siegerehrung nahmen Zweiter Vorstand Günter Adlwart und Sportwart Manfred Zott vor. Dabei gab es folgende Reihenfolge: 1. Veteranenverein Wildenwart, 2. Bulldogverein Atzing und Umgebung, 3. Schützenverein Wildenwart I, 4. Fan-Club FC Bayern Wildenwart, 5. Hufeisenverein Kaltenbach-Damen, 6. Ganz-Oafach-Musi, 7. Schützenverein Wildenwart II, 8. Autohaus Bündken, 9. Feuerwehr Atzing I, 10. Feuerwehr Atzing II, 11. Trachtenverein Atzing II, 12. Trachtenverein Athing Weiberleut, 13. Jugendblaskapelle Wildenwart und 14. Trachtenverein Atzing I.

Foto/s: Hötzelsperger – Eindrücke von den Dorfmeisterschaften im Hufeisenwerfen in Prien-Kaltenbach

Nähere Informationen: Vorstand Peter Freund, Tel. 08051-3750

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.