Brauchtum

Vereinspreisplatteln in Atzing

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Geschwister Marlene und Andreas Rauch sind die heurigen Gewinner in der Aktivenklasse beim Vereinspreisplatteln mit Dirndldrahn des Trachtenvereins „Daxenwinkler“ Atzing. Im voll besetzten Vereinshaus nahmen insgesamt 53 Dirndl und Buam sowie fünf Gruppen am Platteln und Drahn teil, besonders viele junge Nachwuchs-Trachtler erfreuten dabei die Zuschauer mit dem, was sie in den Proben erlernt haben. Die musikalische Begleitung mit Ziach und Gitarre übernahm das Rott-Wies-Duo.

Als Preisrichter stellten sich Peter Thaurer junior aus Prien, Christian Lechner aus Höhenmoos, Klaus Aiblinger aus Aschau i. Chiemgau und Christian Freund aus Atzing zur Verfügung. Ihre Bewertungen zu Tracht, Auftritt und Gesamteindruck ergaben nach der Auswertung durch Michael Wallner folgende Ergebnisse: Buam I: Simon Huber vor Lukas Huber und Salomon Pho Duc. Buam II: Jaki Attenberger vor Ludwig Attenberger und Andreas Schlosser. Buam III: Wasti Jell vor Julian Fischer und Simon Knauß. Dirndl I: Frieda Attenberger vor Louisa Muschalla und Kathrin Jell. Dirndl II: Leonie Muschalla vor Elisabeth Huber und Luna Knauß. Dirndl III: Anna Hötzelsperger vor Anna Lene Jell und Franziska Schlosser. Aktive Buam: Andreas Rauch vor Michael Schlosser, der sich nach zweimaligem Rittern vor Vorplattler Peter Hötzelsperger platzieren konnte. Aktive Dirndl: Marlene Rauch vor Regina Rauch und Anna Boggusch. Alle Dirndl und Buam, die teilgenommen hatten, aber auch jene, die erst mit den Proben begonnen haben, bekamen Erinnerungspreise, unter anderem Trachtenblusen und Trachtenhemden. Für alle Klassen wurden von Vereinsmitgliedern spendierte Wanderpokale zur Verfügung gestellt, diese können von den Siegern nach zweimaligem Gewinn endgültig behalten werden. Bei der Preisverteilung bedankte sich Vorplattler Peter Hötzelsperger auch namens von Jugendleiter Florian Röger und namens der gesamten Vorstandschaft bei allen Proben-Musikanten für ihr regelmäßiges Aufspielen. Ein weiterer Dank galt den Eltern für das stets verlässliche und saubere Entsenden ihrer Kinder und Jugendlichen zu den Proben und Auftritten. 30 Tage vor Beginn des Chiemgauer Gautrachtenfestes in Atzing wurden die Mitglieder des Vereins und die Bewohner von Atzing und Umgebung eingeladen, sich aktiv an den weiteren Vorbereitungen zu beteiligen. „Wir wollen alles tun, um gute Gastgeber zu sein und unseren Ort bei den Festlichkeiten auf schönste Weise zu präsentieren, da ist uns jede Hilfe und Unterstützung willkommen“ – so Festleiter Michael Schlosser. Am kommenden Sonntag, 2. Juli nehmen die Atzinger Trachtler ab 10 Uhr am Sechs-Vereine-Preisplatteln im König-Ludwig-Saal in Prien teil.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Vereinspreisplatteln mit Dirndldrahn in Atzing – u.a. mit den Siegerinnen und Siegern der verschiedenen Klassen.

Ergebnisse:

Nähere Informationen:  www.gaufest.bayern

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.