Tourismus

Urlaubstruck „Chiemsee-Alpenland-Chiemgau“ im Spreewald unterwegs

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Urlaubstruck Chiemsee-Alpenland-Chiemgau mit Angeboten von Aschau, Bad Feilnbach, Bernau, Oberaudorf-Kiefersfelden, Prien, die „6 vom Chiemsee“, Samerberg (zusammen mit „Urlaub auf dem Bauernhof) sowie mit den weiteren Partnern Chiemseeschifffahrt, Kampenwandseilbahn, Tourismusverband Chiemsee-Alpenland und  Tourismusverband Chiemgau machte bei seiner heurigen Tournee durch Deutschland zum siebsten Mal Station, diesmal beim Spreewaldfest in Lübben. Der fahrbare Informations-Wagen präsentierte sich zwei Tage auf der Schlossinsel, Tourismusinformationen gaben Martina Plank aus Bad Feilnbach und Urlaubstruck-Organisator Wolfgang Bude aus Aschau. Zur Unterhaltung spielte das Trauntal-Duo mit Schorsch Dumberger und Franz Schwangler auf. Die Urlaubstruck-Aktion, die mit Wolfgang Bude zum ersten Mal vor 16 Jahren in Lübben gestartet wurde, fand ihren Höhepunkt beim werblich interessanten Kahn-Korso, bei dem sich die Chiemgauer und Chiemseer Zehntausenden von zuschauenden Leuten zeigen konnten. Gut angenommen wurde auch ein Gewinnspiel. „War ein toller Werbeeinsatz“ – so Wolfgang Bude nach seiner Rückkehr.

Wolfgang Bude fasst seine Eindrücke nach der Rückkehr wie folgt zusammen:

Mittlerweile steht der „Urlaubs-Truck“ wieder in seinem Winterquartier im Bauhof Sachrang. Aber die letzte Fahrt in dieser Saison zum Spreewaldfest nach Lübben wird ihm noch „in den Knochen“ stecken. Wir standen auf einem neuen Platz auf der Schlossinsel. Alle Besucher strömten als erstes an unserem Stand vorbei, um die attraktiven Angebote auf dem von Spreewasser umflossenen Eiland zu erreichen (großer Flohmarkt, Kinderstationen, Ess- und Trinkstationen, usw.) „Ach, die Bayern sind auch wieder da!“ hörten wir immer wieder. Entsprechend der Zuspruch am Stand, den wir in diesem Ausmaße nicht erwartet hatten. Dazu das angenehme Herbstwetter mit angenehmen 18° Grad.

Am Sonntag dann der Kahn-Corso, an dem unser Trauntal-Duo und Martina mit Bayern-Fahne und Wappen teilnahmen. Etliche tausend Zuschauer säumten die Ufer und verfolgten über zwei Stunden das großartige Schauspiel. Natürlich schauten auch die Spreewälder Trachtler, der neue Bürgermeister von Lübben und der „Gurken-Paule“ an unserem Werbestand vorbei. Die Betreuung durch die Geschäftsführerin des Tourismusverbandes, Renate Draunick, und ihr Team war wie die Jahre zuvor außergewöhnlich zuvorkommend.

Man merkt, dass Toni Hötzelsberger hier Pionierdienste geleistet hat, von denen wir immer wieder profitieren.

Der Einsatz verdient eine glatte Eins!

Fotos: Eindrücke vom Spreewaldfest mit Kahnkorso und Chiemgauer Beteiligung.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.