Tourismus

Urlaubstruck Chiemgau drei Tage in Celle

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Drei Tage lang war der Urlaubstruck aus dem Chiemgau in der schönen norddeutschen Stadt Celle unterwegs, um für die Ferienregion Chiemsee-Alpenland zu werben. Die Organisation hatte Wolfgang Bude aus Aschau i. Chiemgau übernommen, er berichtete nunmehr nach seiner Rückkehr: „Was in unserer Region teilweise als Unwetter niederging, begann mit einem heftigen Regentag in Celle. Dass sich diese Tatsache nicht positiv auf unsere Promotion auswirkte, kann man sich vorstellen. Im Übrigen war der Zuspruch an den beiden anderen Tagen jedoch recht gut. Die Leute staunten, dass die Chiemsee-Alpenregion in ihrer Stadt zu Gast war und sie sich umfassend informieren konnten. Das Interesse an der Destination ist groß und vor allem detailliert. Wir waren erstaunt über den Bekanntheitsgrad Oberbayerns, trotz der relativ weiten Entfernung. Eigentlich eine indirekte Aufforderung der Kunden, in Norddeutschland präsenter zu sein, um neue Gäste zu gewinnen“. Wie Bude weiter informiert, wird die nächste Werbetour vom 14. bis 18. September nach Lübben zum Spreewaldfest mit Kahncorso führen.

hö/Fotos: Eindrücke vom Werbeeinsatz des Urlaubstruck Chiemgau in Celle

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.