Natur & Umwelt

… und hoffte die ersten Afrikaheimkehrer anzutreffen

Veröffentlicht von Claus Linke

Naturbeobachtungen am Chiemsee

Ein Hauch von Frühling vertrieb die Eiseskälte und ich hoffte, bei meinen Besuchen am Chiemsee vielleicht schon die ersten Afrikaheimkehrer anzutreffen. Doch der kalte Ostwind macht mir schnell klar, dass Blaukehlchen und Tüpfelsumpfhuhn zurecht die Heimreise an den Chiemsee noch nicht angetreten hatten.
In der Hirschauer Bucht gründelten 15 Singschwäne, als noch zwei weitere Artgenossen landeten. Unmittelbar neben den Singschwänen erbeutete der Seeadler eine Brachse, mit der er von Möwen verfolgt ins Delta abstrich. Rostgänse kehrten nach der vom Adler verursachten Aufruhr unter den Wasservögeln nach kurzer Zeit wieder in die Bucht zurück. Kolbenentenerpel eiferten um die Gunst der wenigen Weibchen und ein Silberreiher wagte sich auf das noch vorhandene schmale Eisband am Seeufer, flüchtete aber vor den begeisternden Rufen einiger Turmbesucher.
Da ich am Donnerstag den Flamingo im Irschener Winkel verpasst hatte, versuchte ich am Samstagmorgen noch einmal mein Glück und konnte wie auf Bestellung den Vogel bei bestem Licht im Flug und in Ufernähe schwimmend fotografieren. Ein auffliegender Schwarm Reiherenten hatten den Flamingo beunruhigt und zu einer Flugrunde aufgescheucht.

Text und Fotos: Andreas Hartl

Über den Autor

Claus Linke

1939 in Bautzen/Sachsen geboren, Maschinenschlosser-Lehre in Bautzen, 1956 Flucht aus familiären Gründen aus der DDR über Berlin nach München, Maschinenbau-Studium in München, 1969 Erwerb eines Grundstückes in Atzing und beginn mit dem Bau eines Hauses für meine Eltern und den drei Kindern, 1981 Ernennung zum Siemens-Oberingenieur, nach 36 Jahren Beschäftigung bei Siemens in den Ruhestand, 1995 Verlegung des Hauptwohnsitzes nach Prien.

Ehrenamtlicher Mitarbeiter bei der Chiemseeagenda seit deren Gründung im Jahr 2002 - angesiedelt beim Abwasser- und Umweltverband Chiemsee. Das Aufgabenspektrum (mehr oder weniger involviert) umfasst die Webmeisteraktivitäten für die diversen Agendaseiten; Mitarbeit bei nahezu allen Agendathemen (wie z.B. Chiemseeringlinie, Bürgerbus Chiemsee, Vogelführungen, Chiemsee Rundweg und Chiemsee Radweg); Konzeption und Erstellung der Broschürenreihe "Natur.Erlebnis.Chiemsee"; Betreuung des online-Fotoalbums der Chiemseeagenda. Verleihung der bayerischen Ehrenamstmedaille "Für besondere Verdienste um die bayerische Gastlichkeit" im Jahr 2017.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten