Leitartikel Ukraine-Hilfe

Ukrainer Hilferuf an die Freunde im Chiemgau

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Seit Jahrzehnten besteht vom Chiemgauer Helferkreis eine freundschaftliche Verbindung zur Ukraine, insbesondere zum Priesterseminar in Ternopil. Vor ein paar Tagen ist beim Helferkreis  folgender Hilferuf eingetroffen:

 

In der gesamten Region Ternopil sind sämtliche Kirchen und kirchlichen Gebäude für die aus dem Osten der Ukraine geflüchteten Menschen geöffnet und  dort werden sie so gut es geht auch versorgt. Laut Pfarrer Firman werden aber dringend Baby- und Kleinkindernahrung sowie Windeln und Hygienemittel benötigt, ebenso dringend Verbandsmaterial, Fieber- und Schmerzmittel, Desinfektionsmittel etc. für Verwundete und noch vieles mehr. Um all diese Dinge beschaffen zu können bitten wir alle, die etwas für die Menschen in der Ukraine tun wollen, um finanzielle Hilfe.

Die Bankverbindung lautet: Helferkreis für die Ukraine  –  IBAN: DE 44 7115 0000 0000 0535 38  –  SWIFT-BIC: BYLADEM1ROS   –  Wer eine Spendenquittung benötigt  – bitte Namen und genaue Anschrift bei der Überweisung angeben.

Es ist geplant, in den nächsten Tagen den ersten, und dann entsprechend der Situation weitere Hilfsleistungen an die slowakische Grenze zu bringen, wo sie dann von unseren Freunden aus der Ukraine abgeholt werden. Es kann garantiert werden, dass die Sachen wirklich auch dahin kommen, wo sie gebraucht werden.

Weitere Unterstützungen werden wie folgt angefragt:

Wer könnte ein passendes Fahrzeug (Sprinter, kleiner LKW etc.) für solche Fahrten zur Verfügung stellen?

Wer würde sich als Fahrer zur Verfügung stellen?

Informationen erteilen:

Katharina Schmid, 1. Vorsitzende, Tel. 08032-5578, e-mail: Schmid-Rohrdorf@t-online.de

Fritz Tischner, stellvertretender Vorsitzender, Tel. 08032-988123, e-mail: fritz.tischner@web.de

Logo / Fotos: Eindrücke vom Besuch in Ternopil 2016

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!