Natur & Umwelt

TU-München-Projekt in der Chiemgauer Seenplatte

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die LAG Chiemgauer-Seenplatte ist bereits zum zweiten Mal Gastgeber für Studierende der Technischen Universität München. Im Rahmen des Projektseminars Kommunal- und Landentwicklung des Lehrstuhls für Bodenordnung und Landentwicklung befassen sich Studentengruppen mit verschiedenen Themen aus Mitgliedsgemeinden der LAG Chiemgauer-Seenplatte. Die Studentinnen und Studenten entwickeln u.a. Ideen für die Gestaltung von lebendigen Ortsmitten, erarbeiten Konzepte für Kinderwanderwege und setzen sich mit Nachnutzungsmöglichkeiten von ehemaligen Schulgebäuden auseinander. Am Projektseminar beteiligen sich die Gemeinden Bernau, Frasdorf, Grassau, Höslwang, Nußdorf, Pittenhart, Riedering und Schnaitsee. Über die nächsten Monate vertiefen sich die Studierenden in ihr jeweiliges Thema und wollen – so gut es unter den aktuellen Umständen geht – natürlich auch die Bürgerinnen und Bürger, Vereine und sonstigen Nutzergruppen einbinden. Nach Abschluss des Projektseminars werden die mit Spannung erwarteten Ergebnisse am 09. Juli von den Studentengruppen in der LAG Chiemgauer-Seenplatte präsentiert.

Bericht: LAG Chiemgauer Seenplatte – www.chiemgauer-seenplatte.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!