Brauchtum

Trachtler-Freundschaft Chiemgau-Inngau mit Standarten-Jubiläum

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Seit 20 Jahren sind die Gauverbände Chiemgau-Alpenverband und Bayerischer Inngau-Trachtenverband besonders eng verbunden. Bei der seinerzeitigen Weihe der Standarte im Jahr 1998 stellte sich der Chiemgau dem Inngau als Pate zur Verfügung, was die bereits bestehenden freundschaftlichen Beziehungen noch stärker festigte. Um dieser Paten- und Freundschaft auch nach aussen Ausdruck zu verleihen, beteiligte sich heuer der Chiemgau-Alpenverband bei der Wallfahrt des Bayerischen Inngau-Trachtenverbandes von Brannenburg zur Wallfahrts-Kirche  Mariahilf und St. Johann Nepomuk auf der Schwarzlack mit seiner 1984 beim Gaufest in Bernau geweihten Standarte.

Die Chiemgauer Standarte zeigt einerseits das Gau-Verbandszeichen und auf der anderen Seite ein Bildnis der Seligen Irmengard von Frauenchiemsee, der Patronin des Chiemgaus. Die Standarte des Bayerischen Inngaues präsentiert auf einer Seite das Gauwappen mit den vier Wappen der Landkreise Rosenheim, Ebersberg, Altötting und Rottal-Inn sowie das Wappen der Stadt Rosenheim, dem Sitz des Gauverbandes. Die Wallfahrtskirche Schwarzlack mit dem Gnadenbild der Mutter Gottes ziert die andere Seite. Bei der nunmehrigen Wallfahrt dankte 1. Gauvorstand Georg Schinnagl den Trägern und Pflegern der Standarten. Diese Aufgaben nehmen für den Chiemgau-Alpenverband Christian Härtl aus München (Trachtenverein „Chiemgauer-München“) und für den Bayerischen Inngau Rupert Treml aus Steinhöring wahr. „Das Ehrenamt des Standartenträgers ist ein besonders kostbares und wertvolles Amt zumal die Standarte bei unseren Festlichkeiten vorausgeht und sie Sinnbild für unsere Zusammengehörigkeit ist“ – so der Gauvorstand bei seinem Dank an die Standartenträger. Bei der Weihe der Inngau-Standarte im August 1998  waren Walter Weinzierl aus Kolbermoor beim Inngau und Sepp Schmid aus Höhenmoos beim Chiemgau die verantwortlichen Gauvorstände. Zum 20jährigen Jubiläum der Standarte in Schwarzlack kam auch Gauvorstand Miche Huber vom Chiemgau-Alpenverband mit einer Abordnung seiner Gauvorstandschaft, um die besten Wünsche für die weitere Zukunft zu übermitteln.

Foto/s: Bayerischer Inngau (Johanna Gaar)/Hötzelsperger/Leitsmüller – Eindrücke von der  heurigenWallfahrt der Inngau-Trachtler nach Schwarzlack mit Teilnahme der Gaustandarten vom Chiemgau und Inngau und vom Vorjahr

Weitere Informationen: www.inngautrachtenverband.de

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.