Brauchtum

Trachtler-Buch für Bischof Meier aus Augsburg  

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

In der prächtig ausgestatteten Wieskirche in der Gemeinde Steingaden im bayerischen Pfaffenwinkel gab es heuer bereits zum 282. Mal ein „Tränenfest“. Zum heurigen „Fest der Tränen Christi“ kam S.E. Bischof Dr. Bertram Meier aus Augsburg zu einem Pontifikalgottesdienst in den Ort Wies. Dabei erinnerte der Bischof daran, dass am 14. Juni 1738 die Familie Lory im Gesicht ihrer im Haus aufgestellten Gegeißelten-Heiland-Figur Wassertropfen entdeckte, was untersucht wurde,  wissenschaftlich nicht erklärt werden konnte und letztlich zu einer gewaltigen Walfahrtsbewegung zum „Tränenwunder“ führte.  An der wegen Corona nur auf wenige Gottesdienstteilnehmer beschränkten Feier  nahm auch Landesvorsitzender Max Bertl vom Bayerischen Trachtenverband aus dem nahen Wildsteig teil. Nach dem Gottesdienst traf sich Max Bertl mit dem aus dem Landkreis Ostallgäu stammenden Geistlichen und er überreichte ihm das mit einer persönlichen Widmung versehene Buch „Trachtenlandschaft Bayern“.

 Foto: Gerhard Heiss –  Landesvorsitzender Max Bertl übergab an S.E. Bischof Dr. Bertram Meier das Buch „Trachtenlandschaft Bayern“

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!