Leitartikel

Trachtler-Besprechung in Hohenaschau

Veröffentlicht von Christina Rechl

Knapp sechs Wochen vor Beginn des Gautrachtenfestes beim GTEV „D`Griabinga“ Hohenaschau trafen sich der gesamte Gauausschuss und der Hohenaschauer Festausschuss, um die letzten Abstimmungen für den Höhepunkt des Trachtensommers im Chiemgau abzustimmen. Mit dabei war auch eine kleine Abordnung des Feldwieser Trachtenvereins, denn dieser ist Gastgeber für das Chiemgauer Gautrachtenfest im kommenden Jahr.

Hohenaschaus  Vorstand Claus Reiter und Festleiter Rudi Angermeier stimmten sich mit  Gauvorstand Thomas Hiendl im großen Kreise ab. Angefangen vom Bieranstich als Festauftakt mit den Kaiser Musikanten am Donnerstag, 25. Juli  über das Gaudirndldrahn am Tag danach gab es viele Punkte zu besprechen für  den Gauheimatabend am Samstag, 27. Juli und den Gaufestsonntag, 28. Juli, der vom Feldgottesdienst um 10 Uhr und vom Festzug durch den Ort um 14 Uhr geprägt ist. Weitere gemeinsame Festzeltveranstaltungen sind am Donnerstag, 1. August das Chiemgauer Tanzfest mit der Weißenbacher Tanzlmusi und das ganztägige Gaupreisplatteln am Sonntag, 4. August.

Weitere Details sind ebenfalls schon festgelegt, so findet der Delegierten-Empfang am Gaufestsamstag Nachmittag im Schloss Hohenaschau statt. Anschließend geht es zum Totengedenken und zum  Gauheimatabend. An diesem präsentiert sich der Festverein  mit Auftritten der Kinder-, Jugend- und   Aktivengruppe. Mit Auftritten der Gaujugend, der Gaugruppe präsentiert sich der  Gau   und für den Ohrenschmaus sorgen beim staaden Teil, verschiedene Musik und Gesangsgruppen aus dem Gauverband. Der Festsonntag beginnt mit der Begrüßung der Vereine und geht dann  weiter mit dem Kirchenzug und der Feldmesse, die heuer von Orts-Pfarrer Paul Janßen und Barnabas Bögle, dem Abt vom Kloster Ettal gestaltet wird. Als besonderer Gast hat sich dieses Jahr Ministerpräsident Dr. Markus Söder angekündigt. Für den nachmittäglichen Festzug haben sich bereits 43 Festwägen und 23 Musikkapellen angemeldet. Für viel Humor sorgt am Dienstag der Festwoche ein Kabarettabend mit Gerhard Polt & Well Brüder aus Biermoos. Am Donnerstag ist ein Kindernachmittag ab 15 Uhr das „bayerische“ tapfere Schneiderein geplant. In der Bar wird an allen Veranstaltungsabenden zu späterer Stunde eine kleine Musik für Unterhaltung sorgen. Als besonders Zuckerl gibt es dabei eine Verlosung für jeden, der einen Hut trägt, nach dem Motto : „Huad auf, guad drauf“. Am Freitag, 2. August laden die Hohenaschauer Trachtler zum Bier- und Weinfest Oberkrainer-Musik ein.  Der Festheimatabend der „Griabinga“  am Samstag, 3. August wird mit Auftritten von verschiedenen vereinseigenen Musik-, Tanz-, Plattler- und Trachtengruppen gestaltet. Gauvorstand Thomas Hiendl nach der Zusammenkunft im Hohenaschauer Vereinsheim: „Die Hohenaschauer haben wieder einmal mit einer Top Planung und Festaufstellung beeindruckt. Mit großer, trachtlerischer Freude erwarten wir des Gaufest 2024 bei de Griabinga Hohenaschau“.

Nähere Informationen zum Gaufest vom 25. Juli bis Montag, 5. August (abschließendes Kesselfleischessen mit Tag der Betriebe) siehe www.trachtenverein-hohenaschau.de.

Foto: Chiemgau-Alpenverband/GTEV Hohenaschau

Redaktion

Christina Rechl

Mitglied der Redaktion

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!