Brauchtum

Trachtensommer 2018 erfolgreich beendet – 2019 mit Altötting, Bernau und Pang

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zum zweiten Male gab es in diesem Jahr einen „Trachtensommer“ innerhalb des Tourismusverbandes Chiemsee-Alpenland. Nach der Premiere im Vorjahr mit den drei Trachtenvereinen Atzing (Chiemgau-Alpenverband), Bad Feilnbach (Gauverband I) und Neubeuern (Bayerischer Inngau) vereinbarten heuer die Trachtenvereine Lauterbach (Bayerischer Inngau), Prutting (Gauverband I) und Rottau (Chiemgau-Alpenverband) eine enge Kooperation im Rahmen ihrer Gaufest-Ausrichtungen. Erfahrungs- und Gedankenaustausch sowie gemeinsame Werbemaßnahmen mit Unterstützung des Tourismusverbandes Chiemsee-Alpenland waren die Hauptaufgaben der Zusammenarbeit.  „Alle drei Gaufeste waren vom Wetter begünstigt und Dank guter Organisation ein großes Erlebnis für Trachtler und Gäste gleichermaßen“ – so Geschäftsführerin Christina Pfaffinger vom Tourismusverband bei einer abschließenden Vorstands-Besprechung in Prien-Prutdorf. Damit –so Frau Pfaffinger weiter- kann man den nächstjährigen Gaufest-Vereinen Altötting (Gauverband I), Bernau (Chiemgau-Alpenverband) und Pang (Bayerischer Inngau) eine ebensolche Zusammenarbeit nur empfehlen. Der „Trachtensommer 2019“ wird auf der touristischen Ebene in verschiedenartiger Form beworben, unter anderem in den sozialen Netzwerken sowie auf den Messen in Berlin (Grüne Woche und Internationale Tourismusbörse) und München (Freizeitmesse free). Wie bereits nach dem ersten Trachtensommer werden sich auch Gruppen aus den heurigen Gaufestvereinen zu einer Auftrittsreise nach Berlin zur Internationalen Grünen Woche aufmachen. „Dort starten wir dann den Trachtensommer 2019“, so die Trachtenverantwortlichen und die Tourismus-Chefin unisono.

Foto: Hötzelsperger – Bildunterschrift: Abschluss-Besprechung zum „Trachtensommer 2018“ von links: Ludwig Redl (Prutting), Andreas Schmid und Lisi Hilger (Rottau),  Gudrun Wolf (Lauterbach), CAT-Geschäftsführerin Christina Pfaffinger und Josef Brem (Lauterbach).

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.