Brauchtum Grüne Woche Berlin

Trachtensommer 2017 fährt zur Grünen Woche 2018

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Es ist schon ein halbes Jahr her, da feierten die Trachtenvereine Atzing (Chiemgau-Alpenverband), Bad Feilnbach (Gauverband I) und Neubeuern (Bayer. Inngau-Trachtenverband) den „Trachtensommer 2018“ im Landkreis Rosenheim und innerhalb des Tourismusverbandes Chiemsee-Alpenland. Mit einem Zuschuss von Landrat Wolfgang Berthaler, den dieser bei den jeweiligen Gaufest-Gottesdiensten übergab, machen sich nunmehr die Aktiven und Mitglieder der drei Gaufest-Vereine auf den Weg zur Internationalen Grünen Woche nach Berlin. Die Fahrten ab Prien-Atzing, Neubeuern und Bad Feilnbach starten jeweils mit einem eigenen Bus am Dienstag, 23. Januar um 5 Uhr. Das Reiseprogramm sieht unter anderem am Dienstag einen Halt in Dresden mit Besuch der Frauenkirche, am Mittwoch einen Auftritts- und Besuchstag auf der Grünen Woche und eine Stadtrundfahrt in Berlin vor. Für den Bus der Bad Feilnbacher Trachtler (die mit der örtlichen Musikkapelle reist) besteht noch die Möglichkeit, dass sich interessierte Leute der Reisegruppe anschließen, nähere Informationen und Anmeldungen für die Fahrt mit Rückkehr am Donnerstag, 25. Januar nimmt Sebastian Gasteiger vom Trachtenverein Bad Feilnbach, Telefon 0160-96419578 entgegen.

Foto: Hötzelsperger – Bad Feilnbacher Trachtler bei ihrem vorjährigen Gaufest – im Bus der Bad Feilnbacher Trachtler und Blasmusikanten besteht noch Mitfahrgelgenheit

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.