Brauchtum

Trachten- und Brauchtumstage in Prien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das Heimatabend-Konzert des Ludwig-Thoma-Chores Prien findet am Samstag, 28.10.17 um 20 Uhr im König Ludwig Saal statt. In diesem „Heimatabend “ werden die Zuhörer Zeugen einer besonderen Uraufführung. Sabine Rosenberg, die Priener Schriftstellerin, hat dem Chiemsee und seinen wechselnden Stimmungen 12 ansprechende Gedichte gewidmet. Drei davon hat der Komponist und Leiter des Ludwig-Thoma-Chores Prien, Sebastian Weyerer nun für seinen gemischten Chor vertont. Die Stücke sind a capella, d.h. ohne instrumentale Begleitung komponiert, die Königsdisziplin des Chorsingens. Eintrittskarten á 16 € erhalten Sie im Ticketbüro Prien, Tel. 08051 965660 sowie ab 1 Stunde vor Beginn an der Abendkasse.

Die Priener Trachtentage öffnen in diesem Jahr am Samstag 04.11 ab 15 Uhr und am Sonntag, 05.11 ab 10 Uhr im König Ludwig Saal. Gezeigt und zum Verkauf angeboten wird alles, was man für „a gscheids Gwand“ braucht, wie beispielsweise Trachtenbekleidung und –zubehör, Schuhe, Hüte, stimmige Accessoires sowie allerlei liebenswerte Kleinigkeiten. Große Modenschau am Samstag mit Moderatorin Regina Wallner. Zu sehen gibt es alte Handwerkskunst wie Federkiel sticken, Gamsbart binden und die Herstellung von zwiegenähten Haferlschuhen. Neben bester Qualität soll vor allem ein lebendiges, zeitgemäßes Brauchtum Jung und Alt begeistern. Kulinarische Schmankerl, Musik und Auftritte des Trachtenvereins Prien runden die Atmosphäre des Marktes ab. Eintritt frei.

Am Freitag, 03.11.17 um 19 Uhr gibt es im König Ludwig Saal erstmalig einen Auftakt zu den Priener Trachtentagen mit der Tegernseer Tanzlmusi und der Priener Blaskapelle. Eintritt 8 €.

Foto: Hötzelsperger  –   Blaskapelle Prien im König-Ludwig-Saal

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.