Freizeit

Toni Stadler und Stephan Hecker dominieren beim Chiemsee-Cup

Nach einjähriger coronabedingter Pause konnte der Regatta-Surfclub Chiemsee am Wochenende bereits zum 27. Mal seinen traditionellen Chiemsee-Cup der Raceboardsurfer am heimischen Gewässer ausrichten, gleichzeitig erste Saisonregatta der Mannschaftsbundesliga Süd.

Mit 39 gemeldeten Startern aus allen Altersklassen war der Chiemsee-Cup sehr gut besucht. Am ersten Wettfahrtag konnte Wettfahrtleiter Fredi Dillmann bei schönem Wetter und Ostwind mit 2-3 Beaufort drei anspruchsvolle Wettfahrten auf einem „Up-and-down-Kurs“ durchführen.

Von Anfang an lieferte sich Toni Stadler vom RSC Chiemsee vor allem mit seinen Vereinskameraden Stephan Hecker und Felix Huber einen spannenden Kampf an der Spitze. Stadler gewann die erste Wettfahrt knapp vor Hecker, der sich dafür die zweite Wettfahrt sicherte. In der dritten Wettfahrt erwischte Hecker den besseren Start und lag auch eine Runde lang in Führung. Auf der zweiten „Kreuz“ und dem anschließenden Vorwindkurs konnte Stadler dann an Hecker vorbeisurfen und den Vorsprung auch bis ins Ziel retten. In allen Wettfahrten dicht dahinter Felix Huber, der nach dem ersten Wettfahrtag den dritten Platz belegte vor dem ersten auswärtigen Surfer, dem Polen Thomasz Franczak. Fünfter war Manuel Münch aus Erlangen, dahinter belegten mit Uwe Lohse und Armin Reulein zwei weitere Surfer des RSC Chiemsee die Ränge sechs und sieben.

Am zweiten Wettfahrtag konnte mangels ausreichendem Wind keine Wettfahrt mehr durchgeführt werden, so dass der Priener Toni Stadler den Chiemsee-Cup mit nur einem Punkt Vorsprung auf Stephan Hecker, Bad Endorf, und Felix Huber, Aschau, gewann.

In der Unterwertung „Windsurfer LT“ waren die Surfer des RSC Chiemsee unter sich. Es gewann Ralph Siebert aus Eggstätt knapp vor Heinz Häußler aus München und Robert Weinmann aus Bernau.

Auch die 14 Starter der Nachwuchsbundesliga kamen alle vom RSC Chiemsee. Die Jugendlichen hatten den gleichen Kurs wie die Erwachsenen zu absolvieren. Nach drei Wettfahrten gewann mit den Plätzen 2, 1 und 1 der Burghausener Lenny Friemel vor Simon Huber aus Prien und Eddie Burger aus Aschau. Vierte und damit bestes Mädchen wurde Luzi Huber vor Carina Niedermayer, beide Prien, und Paula Siebert aus Eggstätt.

Bericht und Foto: Regatta-Surfclub Chiemsee e.V.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!