Allgemein

Titanen der Rennbahn – 16. Kaltblutrennen in Potsdam

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Märchenhaft sowieso und himmlisch deshalb, weil sich das Programm in diesem Jahr nicht nur am Boden abspielt, sondern einiges auch in luftiger Höhe geboten wird. Bei der letzten Pressekonferenz am vergangenen Mittwoch, wurden Programm und Teilnehmer noch einmal vorgestellt. Einige von ihnen zeigten sich mit ihren Pferden und Wagen in der Arena, um einen kleinen Vorgeschmack auf das zu geben, was uns am Wochenende vom 23. bis 25. Juni erwartet.

Im mittlerweile 16. Jahr zeigt sich das Titanen-Event als nicht nur sportlich einzigartige Veranstaltung in Europa, sondern erfüllt zudem immer mehr kulturelle und musikalische Ansprüche ihrer Gäste. Neben vielen sportlichen Herausforderungen und dem Highlight am Sonntag- der Quadrille mit 30 Sechsspännern – erwarten den kleinen und großen Besucher die „naUnd-Liveband“ am Freitagabend im Festzelt und am Samstagabend sind „Toni Gutewort and his DanceOrchestra“ zu Gast. Im Gourmetparcours ist kaum ein Land nicht kulinarisch vertreten. Nun gibt es inhaltlich kaum noch etwas zu sagen, als: Freuen Sie sich mit uns auf ein spannendes Juni-Wochenende, an dem Sport, Genuss, Show und Unterhaltung zur Tradition geworden sind. Wir hoffen auf perfektes Wetter für Pferde, Reiter und Fahrer und natürlich auch die Gäste von „Titanen der Rennbahn“. Es gibt noch eine gute Nachricht: Für „Märchenhafte Titanen“ wird der geplante Beginn der Bauarbeiten in Brück verschoben, so dass die Strecke des Festumzugs schließlich doch wie gewohnt verlaufen darf.

Kaltblut Zucht- und Sportverein Brück e.V. Katharina Lindner, Lindenstraße 37, 14822 Brück, Tel. + 49 (0) 33844 – 519195, E-Mail: presse@titanenderrennbahn.de, www.TitanenderRennbahn.de

Anhang: Programm 2017

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.