Kultur

Tiroler Festspiele Erl – Neujahrskonzert

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Spätestens seit dem 1. Januar 2013 gibt es nicht mehr nur DAS eine Neujahrskonzert, sondern eines in Wien und eines in Erl. Woher wir diese vielleicht schon etwas unverschämte Bescheidenheit nehmen? Aus der Kraft der eigenen Programmatik unserer Neujahrskonzerte. Gustav Kuhn schafft es jedes Jahr aufs Neue, das vermeintlich banale, weil so sehr stark mit dem Neujahrskonzert verbundene und dadurch auch weltweit bekannte, Repertoire der Strauß-Walzer, Polkas und Co. in der feinen, aber aus Sicht der Musiker gerade für diese Stücke recht gemeinen Akustik des Festspielhauses nicht nur auf  künstlerisch einzigartigem Niveau zu präsentieren, sondern diese auch mit Klassikern und Unbekanntem sowohl der weltlichen als auch der geistigen Musik zu einem abwechslungsreichen und stets überraschenden Programm voller Emotionen und wundervoller
Gedanken zum neuen Jahr zu verknüpfen. Da entsteht alljährlich etwas, das einen beschwingt ins Neue Jahr bringt und in diesem lange noch nachklingt – auch ohne oder gerade wegen einer nicht vorhandenen TV-Übertragung und DVD-Produktion. Das ist der große Unterschied.

Bericht und Foto: Tiroler Festspiele Erl

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.