Brauchtum

Tiroler-Bayerische Trachtler-Freundschaft in Innsbruck besiegelt

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Vor etwa zwanzig Jahren begann Walter Weinzierl, der Ehrenvorsitzende des Bayerischen Inngau-Trachtenverbandes und Landeskassier des Bayerischen Trachtenverbandes, die Verbindungen zu den Tiroler Trachtlern wieder zu beleben. Was im „kleinen Grenzverkehr“, etwa zwischen Kiefersfelden und Kufstein, schon lange praktiziert wurde, führt nunmehr neben Besuchen der Trachtenvereine von „herent und drent“, von Tirol und Oberbayern, auch zu gegenseitigem Austausch der Verantwortlichen auf Gau- und Landesebene. Weinzierl hat hierzu die Kontakte geschaffen, den Tiroler Vereinen – welche 1903 z.T. Mitbegründer des Tirolisch-Bayrischen Trachtenverbandes waren – Gelegenheiten zum gegenseitigen Besuch zu geben. Sein Wissen zur Erstellung einer Dokumentation über Trachten gab er ebenfalls gerne weiter, die Tiroler sind derzeit mit Eifer dabei, ein solches Werk zu verfassen.

Für seine Bemühungen um die trachtlerische tirolisch-bayrische Freundschaft wurde er bei der heurigen Jahrestagung des Tiroler Landestrachtenverbandes von Landeshauptmann Günther Platter und dem Vorsitzenden Oswald Gredler mit dem Silbernen Ehrenzeichen ausgezeichnet. Der ob dieser Auszeichnung „stolze Walter Weinzierl“, so der Geehrte in seiner Dankesrede, verwies auf seine aus der Kindheit her bestehende Verbindung und Liebe zum Tiroler Land und der Stadt Innsbruck, durfte er ja acht Sommer lang in seiner Kinder- und Jugendzeit im Stadtteil Hungerburg im Kinderheim seine Ferien verbringen.

Mit dem Wunsch, weiterhin die Freundschaft und Zusammenarbeit der beiden Landesverbände der Trachtler „herent und drent“ zu fördern, und dem Ausspruch: „Gott segne Tirol und seine Trachtler“ bedankte sich Weinzierl für die Ehrung, die er im Beisein von Inngau-Gauvorstand Schorsch Schinnagl und Bayerns Landesvorsitzendem Max Bertl entgegennahm.

Fotos: 1. Georg Schinnagl, Oswald Gredler, Walter Weinzierl, Max Bertl, Landeshauptmann Günther Platter

  1. Landeshauptmann Günther Platter, Franz Hitzl (ebenfalls geehrt), Walter Weinzierl, Oswald Gredler

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.