Brauchtum

Theater Söllhuben: zünftige Premiere

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Da war was los, am vergangenen Sonntag in Söllhuben. Der alte Saal im Gasthof H irzinger war ausverkauft. Mit dem Stück „Hollywood in Hollerbach“ von Toni Lauerer  wurde der Lachmuskel der Besucher schwer strapaziert. Die beiden Theaterspielleiter Konrad Fischer und Martin Alt haben wieder eine gute Wahl mit dem Stück getroffen.

Im kleinen Dorf Hollerbach ist ansonsten nicht viel los. Keiner möchte den anderen was Schlechtes. Allerdings wird dann hinter dem Rücken doch ein bissal geratscht, als der Jungregisseur Seppl  (Florian Rothmayer) in München seinen Erfolg sucht. Seine Mutter Lisl (Maria Ruhsamer) fördert  natürlich ihren Bubi. Das ist für die Dorfratschen Vron (Lisi Ugolini) und Moni (Sonja Wälder) ein gefundenes Fressen und sorgt für Zündstoff. Als dann Seppls österreichischer Studienkollege (Rupert Rothmayer) in Hollerbach auftaucht, meinen so manche Dorfbewohner mit den „beiden vom Film“ Karriere machen zu können. So versucht man am so genannten Drehtag für alle Dorfleute eine passende Rolle zu finden. Ob sich die auch dir restlichen Dorfbewohner, darunter Sepp Dimpfl sen. (Hans Schmid), Nachtbar Rudi (Martin Alt) und seine Frau Rosi (Karin Rothmayer), wie dessen Tochter Lisa (Martha Hirzinger). Auch der Postbote (Andi Hamberger) und Sepps Spezl Kraut (Sepp Häusler) meinen, eine tragende Rolle übernehmen zu können. Ob jeder das Schauspieltalent besitzt oder nur als „Leuchte“ verwendet werden kann, ist zu sehen am 12.04. (ausverkauft) und am Palmsonntag, 14.04. Zusätzlich wird das Stück nochmals am Ostersonntag, 21.04. aufgeführt. Einlass und Bewirtung ist um 18 Uhr . Los geht es um 19:30 Uhrim Gasthof Hirzinger.

 Karten können bei Gasthof Hirzinger gekauft oder reserviert werden. Telefon 08036 1266.  Reservierungen auch gerne per E-Mail unter gtev-soellhuben@gmx.de    

Bericht und Fotos: GTEV Söllhuben, Stocker Susanne

 

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.