Allgemein

TH Rosenheim: wieder astronomische Vorträge der Sternwarte

Nach 20 Monaten Pause finden die öffentlichen astronomischen Vorträge der Sternwarte an der Technischen Hochschule Rosenheim wieder statt.

Der Neustart zu den öffentlichen astronomischen Vorträgen fällt mit einem hochkarätigen Vortragenden, der bundesweit die Hörsäle füllt. Dr. Josef Gaßner von der Ludwig-Maximilians-Universität München spricht zum Thema „Das anthroposophische Prinzip – oder ‚Was hat das Universum mit uns Menschen zu tun?‘“.

  • 27. Oktober 2021 um 19:00 Uhr
  • Raum AZ1.50 der TH Rosenheim (erreichbar über den Haupteingang)

Ein erster Blick in unser Universum offenbart höchst lebensfeindliche Phänomene: unzählige Plasmasterne mit gewaltigen Temperaturen, Pulsare mir zerstörerischen Magnetfeldern und die ewig hungrigen Schwarzen Löcher, die scheinbar nur danach trachten, alles zu vernichten, was sich in ihre Nähe wagt. Gleichzeitig sind wir Menschen Kinder der Sterne, denn wir bestehen zu etwa 92 Prozent aus den chemischen Elementen, die in ihrem Inneren fusioniert werden. Das lässt den fein abgestimmten kosmischen Materiekreislauf zum faszinierenden Rätsel werden, dem sogenannten anthropischen Prinzip, und gibt Anlass über den Tellerrand der Naturwissenschaft hinauszublicken.

Ein Universum voller faszinierender Phänomene lädt ein zum Staunen. Originalaufnahmen verschiedener Weltraumteleskope bereiten den Weg für den 90 minütigen Vortrag und anschließender Fragerunde. Dr. Josef Gaßner von der LMU München ist im Rosenheimer Astronomie-Kolloquium eine bekannte Größe. Er begeistert mit seinen tollen Erklärungen. Durch seine Bücher mit Harald Lesch und seinen YouTube-Kanal hat er bundesweit große Bekanntheit erreicht.

Sternwarte wieder für öffentliche Führungen geöffnet

Die Sternwarte Rosenheim an der TH Rosenheim hat montags bei klarem Himmel um 20:30 Uhr für eine öffentliche Führung geöffnet. Mehr Informationen unter www.sternwarte-rosenheim.de.

Für den Vortrag und die öffentlichen Führungen gilt die COVID-3G-Regel mit Namenslisten zur Nachverfolgung.

Text und Foto: Hochschule Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!