Wirtschaft

TH Rosenheim verlängert Bewerbungsfrist für Wintersemester

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Auch in diesem Jahr räumt die TH Rosenheim Studieninteressierten mehr Zeit für ihre Bewerbung ein. Aufgrund der besonderen Umstände wurde die entsprechende Frist für einen Großteil der Bachelorstudiengänge um einen Monat verlängert. Für das Wintersemester 2021/22, das für die meisten Studierenden am 1. Oktober startet, plant die Hochschule mit Präsenzveranstaltungen, sofern es das Infektionsgeschehen zulässt. 

Mit Ausnahme der Bachelorstudiengänge Angewandte Psychologie, Soziale Arbeit, Architektur, Innenarchitektur und Physiotherapie werden für die verbleibenden Bachelorstudiengänge bis zum 15. August Bewerbungen entgegengenommen. Dieses Datum gilt auch für den weiterbildenden Masterstudiengang Circular Economy am Campus Burghausen. Die Bewerbungsfrist für den Bachelorstudiengang Pflegewissenschaft wurde bis zum 15. September verlängert. „Wir wollen den Studieninteressierten in diesen unsicheren Zeiten etwas mehr Luft bei ihrer Zukunftsplanung verschaffen“, erläutert TH-Präsident Prof. Heinrich Köster.

Mehr Informationen zum Studienangebot sowie zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen gibt es unter dem Link www.th-rosenheim.de/studien-bewerber.html.

 Im Wintersemester 2021/22 sollen so viele Präsenzveranstaltungen wie möglich an der TH Rosenheim stattfinden. „Wir möchten vor allem den Erstsemestern die Gelegenheit geben, an der Hochschule und nicht zuhause am Schreibtisch in ihr Studium zu starten“, so Köster. Das nicht vorhersehbare Infektionsgeschehen im Herbst und Winter stelle jedoch einen Unsicherheitsfaktor dar. „Priorität hat in jedem Fall der Gesundheitsschutz, daher stellen wir uns auf verschiedene Szenarien ein.“

Bericht und Foto: TH Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!