Allgemein

TH Rosenheim: Studierende entwickeln Fotoaktion

Die zahlreichen schönen Seiten Rosenheims stehen im Mittelpunkt einer Fotoaktion, die Studierende der TH Rosenheim zusammen mit dem City-Management entwickelt haben. Ab dem 26. Juni können für zwei Wochen Bilder unter dem Motto „Bild-schönes Rosenheim“ in sechs verschiedenen Kategorien auf Instagram geteilt werden. Für die Teilnehmer winken Preise im Gesamtwert von über 1.000 Euro. 

„Corona hat auch das Kaufverhalten erheblich beeinflusst, der Online-Handel hat deutlich zugelegt. Darunter hatten und haben die kleinen Geschäfte in den Innenstädten massiv zu leiden, nicht wenige kämpfen ums wirtschaftliche Überleben. Wir wollen dabei helfen, dass wieder mehr Menschen in die City kommen und den Handel sowie die Gastronomie unterstützen“, erläutert Prof. Dr. Brigitte Kölzer von der Fakultät für Betriebswirtschaft. Unter ihrer Leitung haben elf Studierende die Fotoaktion ausgearbeitet. Diese gibt sechs sogenannte Challenges für Bildmotive vor, zum Beispiel ein Selbstporträt in einem Schaufenster, ein besonderes Blumenfoto oder eine Aufnahme davon, was man während des Lockdowns am meisten in der Innenstadt vermisst hat.

Wer mitmachen möchte, lädt im Zeitraum der Aktion (26. Juni bis 11. Juli) seine Bilder als Beitrag oder Story bei Instagram mit dem Hashtag #bildschoenesrosenheim hoch. Die Preise werden unter allen Teilnehmer per Los vergeben – je mehr Challenges man fotografiert, desto höher sind damit die Gewinnchancen. „Die Innenstadt ist wieder belebt und beliebt – mit dieser Aktion wollen wir den Spaß des Besuchs der City wieder in den Fokus rücken, gerade beim jüngeren Publikum. Es geht darum, die Innenstadt zu genießen und dies real wie auch virtuell mit anderen zu teilen“, sagt die Geschäftsführerin des City-Managements, Sabrina Obermoser.

Weitere Informationen zur Fotoaktion unter dem Link www.ro-city.de/bildschoenesrosenheim.

Bericht und Bildmaterial: TH Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!