Gastronomie & Wirtschaft

TH Rosenheim: Aktion Wunschbaum

Die Fachschaft der Fakultät Angewandte Gesundheits- und Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Rosenheim hat zusammen mit dem BRK Kreisverband Rosenheim die Aktion Wunschbaum ins Leben gerufen. Ziel der Aktion ist es, bedürftigen Kindern aus Rosenheim, die sich vielleicht keine Weihnachtsgeschenke leisten können, eine Freude zu Weihnachten zu machen.

Die Kinder hatten die Gelegenheit, einen Wunschzettel beim Kleiderladen Rosenheim abzugeben und sich etwas im Wert von bis zu 20€ zu wünschen. Die Wunschzettel konnten dann von den Studierenden und Mitarbeitenden der TH abgeholt werden, die die Wünsche der Kinder erfüllen wollten. Die Nachfrage nach den Wunschzetteln hat selbst das Team der Fachschaft GSW überrascht: Es wollten sich so viele Menschen engagieren und Freude schenken, dass schon nach kurzer Zeit ein Nachschub an Wunschzetteln organisiert werden musste. Ein tolles Zeichen für das große Interesse an der TH Rosenheim für die Aktion Wunschbaum. Neben Privatpersonen spendeten auch das Autohaus Eder, die 12Tower GmbH, der Studiengang MGW und 180 Degrees Consulting Rosenheim.

Nach dem Kauf der Geschenke wurden diese bei der Fachschaft oder dem Sekretariat GSW abgegeben. Am 4. Dezember packten Studierende und Vertreter des BRK die Geschenke bei gemütlicher, vorweihnachtlicher Atmosphäre ein. Am 14. Dezember wurden die Geschenke dann an die Kinder im Kleiderladen Rosenheim überreicht. Neben den strahlenden Kinderaugen waren auch alle Beteiligten und Organisierenden glücklich, zu Weihnachten Freude schenken zu können. Durch die extrem positive Resonanz blickt die Fachschaft GSW erwartungsvoll auf das nächste Wintersemester, wenn die Aktion Wunschbaum wiederholt wird. Wir sagen Danke an alle, die mitgeholfen haben und den Weihnachtsgedanken an der TH Rosenheim leben!

Bericht und Fotos: TH Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!