Tourismus

‚Taktvoll‘ im Sattel – Der Mozart-Radweg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein neu produziertes Video zum Mozart-Radweg macht richtig Lust darauf, das Gebiet der EUREGIO mit dem Rad auf den Spuren Mozarts zu erkunden.

Es kommt nicht oft vor, dass die Welt ein Genie hervorbringt, von dem sich die Menschen auch 265 Jahre nach dessen Geburt immer noch fasziniert zeigen und dessen musikalisches Werk uns bis heute verzaubert. Wolfgang Amadeus Mozart ist eine dieser Ausnahmeerscheinungen. Auch wenn dem größten Sohn Salzburgs kein allzu langes Leben vergönnt war, so hat er doch neben seinen Melodien auch vielfältige Spuren im grenzüberschreitenden EUREGIO-Raum zwischen Salzkammergut und Inn hinterlassen.

Das neue Video zum Mozart-Radweg folgt diesen Spuren auf beschwingte, abwechslungsreiche Art und Weise, melodisch begleitet vom Menuett in G-Dur, das das noch junge ‚Wolfgangerl‘ 8-jährig komponierte. Es zeigt einige der Highlights auf der 450 Kilometer langen Strecke, die einen auf den Spuren des großen Komponisten durch das SalzburgerLand, Bayern und Tirol führt. 10 bis 14 Tage sollte man dafür einplanen, will man alle Stationen entlang des Weges besuchen und tief in die Heimat Mozarts eintauchen. Der Mozart-Radweg wurde bereits 2003 mit Hilfe der Europäischen Union über das Förderprogramm INTERREG eingerichtet.

Eine Tour am Mozart-Radweg zahlt sich allemal aus. Die Mozarteiche beim Kloster Seeon, Wasserburg am Inn, die Innbrücke Erl, der tiefblaue Walchsee, Bad Reichenhall und die Mozartstadt Salzburg sind nur einige der Orte, an denen man unterwegs unvergessliche Momente erlebt. Apropos Bad Reichenhall – das bayerische Staatsbad war nicht nur beliebter Rastplatz Mozarts auf seinen Reisen nach Italien, sondern ist auch die Heimat des Salonquartetts REICH AN HALL, das das Radlerpaar im Video begleitet. Die regionalen Tourismusorganisationen im erweiterten Raum der EUREGIO Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein haben das Video zum MozartRadweg beauftragt und wünschen viel Vergnügen beim Ansehen und Selberradeln! – SalzburgerLand Tourismus, Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarketing, Chiemgau Tourismus, ChiemseeAlpenland Tourismus, Tourismusverband Kufsteinerland und Tourismusverband Kaiserwinkl. Hier geht´s zu weiteren Informationen zum Mozart-Radweg: www.mozartradweg.com.

Der Gesamtverlauf des Mozart-Radweges (inklusive Abstecher nach St. Gilgen) ist in 16 Etappen eingeteilt. Keine ist länger als 50 km, teilweise sind die Etappen erheblich kürzer. Somit können sie je nach Lust, Laune und Kondition auch zusammengefasst werden. Die genaue Beschreibung der Etappen finden Sie hier: www.mozartradweg.com.

Beitrag: euregio-salzburg.eu

(Datenschutzhinweis: Obiges Video stammt von Youtube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren.)

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Als Webseiten-Entwickler bin ich für die Gestaltung und den technischen Betrieb dieser Plattform verantwortlich und versuche, die Seite ständig aktuell und zeitgemäß zu halten.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!