Corona-Krise

Tag des Wanderns am 17. September

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am kommenden Freitag ruft der Deutsche Wanderverband (DWV) zur bundesweiten Bewegung auf. DWV-Mitgliedsvereine, aber auch viele Unternehmen, Kommunen, Schulen, Naturschutz- und andere Organisationen sowie der Einzelhandel zeigen die breite Themenvielfalt des Wanderns und vor allem, wie viel Spaß es macht.
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, aufgrund der Corona-Pandemie lädt der Deutsche Wanderverband (DWV) zu den öffentlichen Aktivitäten zum Tag des Wanderns am 17. September ein. Ute Dicks, Geschäftsführerin des DWV: „Der Tag des Wanderns ist enorm wichtig, gerade in dieser Zeit, um allen Vereinen und Organisationen die Möglichkeit zu geben öffentlich auf sich aufmerksam zu machen.“ Insgesamt sind beim DWV über 200 Veranstaltungen bundesweit für den Tag eingegangen. „Wir freuen uns viele Menschen am 17. September in Bewegung zu bringen, damit möglichst viele das Engagement der DWV-Mitgliedsvereine und anderen Veranstaltern rund um das Wandern kennenzulernen“, so Dicks. Die Zentralveranstaltung ist zu Gast beim Vogtländischen Wanderverband in Klingenthal an der Sparkasse Vogtland Arena. Hierfür hat Michael Kretschmer, Schirmherr des diesjährigen Tages des Wanderns und Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, sein Kommen zugesagt. Dort erwartet die Besucher*innen ein vielfältiges Programm. Neben drei individuellen Wanderungen gibt es eine Familienwanderung mit der Familiengruppe der Kita „Zwoticher Waldwichtel“ und Waldpädagog*innen von Sachsenforst sowie eine Mundharmonika-Wanderung mit Musiker*innen des zeitgleich stattfindenden internationalen Mundharmonikafestivals in Klingenthal. Das Spektrum der Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet reicht an diesem Tag von Müllsammel-Aktionen bis zu Kräuter- und
Kulturwanderungen. So werden die Natur- und Wanderfreunde in Rottenberg bei einer Aufräum-Aktion am Freitag gemeinsam mit der örtlichen Feuerwehr und ihren Gästen den Wald und Flur von Müll säubern. Die Tourist-Information der Stadt Bad Liebenstein vermittelt auf Ihrer Wanderung das Wissen rund um Wald- und Wiesenkräuter, Bäume und Heilpflanzen. Dabei wird allen Teilnehmenden erläutert, wie Sie die Pflanzen bestimmen können und wofür sie verwendet werden. Pünktlich zum Feierabend am 17. September organisiert der Schwäbische Albverein in Beuron eine Wanderung durch das Obere Donautal. Vom kulturellen und spirituellen Zentrum des Tales, dem Kloster Beuron, geht es vorbei am Schloss Bronnen, im Volksmund auch „Gespensterschlössle“ genannt. Abgerundet wird die After-Work-Wanderung mit einer Einkehr mit regionalen Spezialitäten. Im Remstal, Gastgeberregion des Deutschen Wandertages 2022, finden gleich 17 Wanderungen statt. Alle Angebote finden Sie unter www.remstal.de/events/tag-des-wanderns-2021#/event.

Hinzukommt, dass durch die Verschiebung auf den 17. September der Tag des Wanderns mit den diesjährigen Aktionstagen Gesundheitswandern vom 17. bis 19. September zeitgleich stattfindet. Die rund 50 Veranstaltungen, laden zusätzlich zum Mitwandern ein – und möchten den Einstieg bieten, nach der der langen Zeit der Inaktivität durch die Pandemie, wieder in Bewegung zu kommen. Der Tag des Wanderns wird unterstützt durch den Hauptsponsor, die Sparkassen-Finanzgruppe, sowie die Partner Wikinger Reisen, LOWA, KOMPASS Verlag und den KOSMOS Verlag sowie Crataegutt® als Partner der Aktionstage Gesundheitswandern. Informationen zu allen dem DWV gemeldeten Veranstaltungen gibt es unter www.tag-des-wanderns.de

Seit 1883 vertritt der Deutsche Wanderverband gegenüber Politik und Behörden die Interessen seiner Mitglieder und ist der Fachverband für das Wandern und die Wegearbeit in Deutschland. Als Dachverband von rund 70 landesweiten und regionalen Gebirgs- und Wandervereinen mit rund 600.000 Mitgliedern hat der DWV wichtige Initiativen wie das Kita-, Schul- und Gesundheitswandern oder die Ausbildung von Wanderführern gemeinsam mit Partnern ins Leben gerufen. Als anerkannter Naturschutzverband hat der DWV zudem eine wichtige Funktion im Dialog von Naturnutzern und -schützern. Er ist Initiator des bundesweiten Tages des Wanderns am 14. Mai und zertifiziert im Rahmen der Qualitätsinitiative „Wanderbares Deutschland“ Regionen, Wege und Gastgeber, wenn sie sich besonders gut für Wanderer eignen.

Bericht: Deutscher Wanderverband

Foto: Hötzelsperger – Wandern auf dem Samerberg

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!