Kultur

Tag des offenen Denkmals in Glentleiten

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das Freilichtmuseum Glentleiten nimmt auch heuer am deutschlandweit stattfindenden Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September, teil. Dabei legt das Museum den Programmschwerpunkt auf die Technik früherer Zeiten. Es kommt eine mobile Vollgatter-Säge zum Einsatz, die vollständig in ihre Einzelteile zerlegt werden kann und früher vor allem in abgelegenen Gegenden für den Bau von Bergbauernhöfen oder Almgebäuden zum Einsatz kam. Solche „Wandersägen“ wurden oft unter großen Mühen mit Fuhrwerken, Schlitten, Tragtieren, teilweise auch mit Muskelkraft in einsame Gebirgsregionen transportiert, um Bauhölzer maschinell herstellen zu können. Die Säge an der Glentleiten ist ein Eigenbau aus der Zeit um 1930, ihr Dieselmotor bringt etwa 11 bis 14 PS Leistung.

Weiteres Programm

Neben der Sägevorführung können die Museumsbesucher um 11.00 Uhr bei einer kostenlosen Sonderführung mitgehen, die die historischen Mühlenanlagen an der Glentleiten in den Blick nimmt. Man kann außerdem beim Stuhlflechten vorbeischauen, sich die Arbeit an einer mechanischen Drehscheibe in der Töpferei erklären lassen und einem Schnitzer über die Schulter blicken. Die Vollgattersäge wird übrigens auch schon am Samstag, 8. September, ganztägig vorgeführt.

Text und Fotos: Bezirk Oberbayern, Archiv FLM Glentleiten

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.