Allgemein

Stürmisches Morgenglühen im Priental

Auch wenn es mal “stürmischer” zugeht, aber: Morgenstund hat Gold im Mund. Das thronende Schloss Hohenaschau zeigt es wie es geht, sprich auch bei mal stürmischen Zeiten Standhaft bleiben. Den eigenen Blick ehrfürchtig zur aufgehenden Sonne richten und dabei Kraft schöpfen. Ja, gerade in der jetzigen Zeit schenkt einen so ein besonderer Moment wie hier in Aschau i.Chiemgau Hoffnung und Zuversicht zugleich. Diese kalte Jahreszeit bedeutet nicht nur pastellige Farben sondern auch dass sich die Natur in seiner Eigenart präsentiert. Die niedrigstehende Wintersonne mit ihrem milchigen Licht zaubert die schönsten Pastellfarben in die Landschaft des Priental.

Text und Foto: Herbert Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!