Corona-Krise

Stete Nachfrage nach kostenfreien Corona-Schnelltests in Wasserburg

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das Angebot der kostenfreien Corona-Schnelltests wird rege genutzt. Seit Montag testen die Johanniter täglich an der Priener Straße 3. „Gleich am ersten Tag kamen 67 Bürgerinnen und Bürger zum Test zu uns“, berichtet Johanniter-Dienststellenleiter Markus Haindl. „Auch an den übrigen Wochentagen war die Nachfrage hoch, sodass wir nach fünf Tagen schon auf rund 350 Tests kommen, ein Tagesdurchschnitt von rund 70 Tests.“

Die Öffnungszeiten sind derzeit von 11 bis 19 Uhr, können jedoch auch variieren. Daher sind eine vorherige Terminauswahl und eine Voranmeldung zwingend nötig. Diese erfolgen bequem online unter www.schnelltest-wasserburg.de. Mit der Anmeldung erhält man auch gleich die nötigen Unterlagen und kann diese bereits ausgefüllt mitbringen. „So ist der Test wirklich nur eine Sache von wenigen Minuten. Das Ergebnis gibt es nach 15 bis 30 Minuten an der Teststation oder per E-Mail. Man braucht also nicht vor Ort zu warten“, so Haindl. Auch an den Ostertagen werden die Johanniter täglich von 11 bis 19 Uhr im Schnelltest-Zentrum in der Priener Straße 3 im Einsatz sein. Noch sind viele Testtermine verfügbar. „Wer langfristig planen möchte, kann sich natürlich heute schon einen Termin für Ostern sicher. Allerdings bitten wir dringend darum, dass man den Termin storniert, wenn doch etwas dazwischen kommen sollte. Damit geben Sie anderen die Chance auf einen Test“, so der Johanniter-Dienstellenleiter. Die Antigen-Schnelltests richten sich an alle Menschen ohne Erkrankungssymptome, die sichergehen wollen, nicht unwissend infektiös zu sein. Wer die Johanniter noch bei den Schnelltests unterstützen möchte, findet unter karriere.johanniter.de alle Hinweise zu offenen Stellen und kann sich gleich online bewerben. Auch ein ehrenamtliches Engagement ist möglich.

Bericht und Foto: Die Schnelltest-Station der Johanniter an der Priener Straße 3 in Wasserburg. (Foto: Johanniter / Bieber)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!