Brauchtum

Start zum Füssener “Viele schaffen mehr”

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Knapp 13.000 Besucher sahen zwischen 31.7.21 und 15.5.22 die Sonderausstellung „Sehnsucht nach Heimat – Trachtenkultur im Füssener Land“ im Museum der Stadt Füssen. Eindrucksvoll würdigte diese Ausstellung erstmalig den über 120-jährigen kulturellen Einsatz der Trachtenvereine im Füssener Ortsgebiet. Nun soll sie virtuell erhalten bleiben.

Um diesen wertvollen Beitrag über Trachten- und Brauchtumspflege für die Nachwelt zu dokumentieren erhielt Ausstellungsinitiator Richard Hartmann die Zusage der VR Bank Augsburg Ostallgäu, mit der Schwarmfinanzierung „Viele schaffen mehr“ (www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/sehnsucht-nach-heimat-virtuell) Mittel zu erwirtschaften, die einen virtuellen Ausstellungsbesuch ermöglichen. Eine Idee, die auch vom Museum der Stadt Füssen, dem Allgäuer Heimatwerk und den örtlichen Trachtenvereinen unterstützt wird. Jede Einzelspende wird von der VR Bank Augsburg Ostallgäu mit weiteren 10€ ergänzt. Die erzielten Mittel ermöglichen Dreh- und Regiearbeiten und die virtuelle Umsetzung im Internet. Insofern Mittel über den Bedarf hinaus erzielt werden, gehen diese zu gleichen Teilen zu Gunsten der Jugendarbeit der Trachtenvereine Burg Hopfen, D’Falkenstoaner Weissensee und D’Neuschwanstoaner Stamm Füssen.

Nach umfangreichen Film-Aufnahmen und intensiver Umsetzung präsentierte der Pfrontener Filmemacher Dennis Stöger nun den Projektpartnern den äußerst gelungenen Entwurf, der mit Abschluss des Crowdfunding-Projekts online gehen wird. Der virtuelle Rundgang verschafft nicht nur umfangreiches Hintergrundwissen zur Entstehung und Geschichte der Trachtenvereine im Füssener Ortsgebiet, sondern zeigt auch deren Engagement für Heimat und Brauchtum bis in die Gegenwart. Eine derart umfangreiche Darstellung zum ehrenamtlichen Engagement ist einzigartig in Bayern und ein Muss für Liebhaber*innen von Tracht und Tradition. In ihrer Gesamtheit spiegelt diese einzigartige Dokumentation liebevoll die Geschichte der Trachtenvereine und somit ein besonderes Stück Füssener, Hopfener und Weißenseer Zeitgeschichte. Darüber hinaus fördert diese virtuelle Verankerung im Internet die Vereine in ihrer ehrenamtlichen Arbeit und deren identitätsstiftender Wirkung für das südliche Ostallgäu.

Bericht und weitere Auskünfte: Richard Hartmann/Allgäuer Heimatwerk (Tel. 08362-92 99325). 1. Sprecher und Mitglied des Hauptvorstands, 1. Schriftführer

Foto: Felix Blersch / Stadt Füssen – Die Partner der „virtuellen Ausstellung“ (vrnl): Dennis Stöger (Visionall Pfronten), Maximilian Eichstetter (Erster Bürgermeister Stadt Füssen), Angela Hirtl (VR Bank Augsburg Ostallgäu, Regionalleitung Süd), Dr. Anton Englert (Museum der Stadt Füssen), Richard Hartmann (Projektleitung Allgäuer Heimatwerk)

Crowdfunding-Tool: https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/sehnsucht-nach-heimat-virtuell

 Finanzierungszeitraum: Ab sofort für drei Monate

 Realisierungszeitraum: Mai-August 2022

 Ausstellungsveranstalter: Museum der Stadt Füssen und Trachtenkultur-Beratung Bezirk Schwaben

 Partner:

Trachtenverein Burg Hopfen e.V.

Trachtenverein D’Falkenstoaner Weißensee e.V.

GTuHV D’Neuschwanstoaner Stamm Füssen e.V.

Allgäuer Heimatwerk

Produktion/Realisation:

Agentur Visionall, Dennis Stöger

Tiroler Str. 80, 87459 Pfronten

Tel. 08363-2104110; www.visionall.de

 

 

 

 

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!