Allgemein

Start der PARK NOW App auf dem Samerberg

Veröffentlicht von Rainer Nitzsche

Ohne Bargeld, Ticket und Stress parken: Auf dem Samerberg kann ab sofort an den Wanderparkplätzen das Tagesticket per Handy App bezahlt werden. Autofahrer laden sich dafür kostenlos die PARK NOW App herunter und starten den Parkvorgang mit nur einem Klick.
Die Abrechnung der Parkgebühren erfolgt dann gesammelt am Monatsende, die Bezahlung erfolgt per Lastschrift, PayPal oder Kreditkarte.

Nutzer der App sparen sich also nicht nur den Weg zum Parkscheinautomaten, sondern vermeiden auch den unnötigen Kontakt mit dem Automaten sowie das nötige Kleingeld.

Auch auf den Parkplätzen der Hochriesbahn in Grainbach und am Parkplatz des Altenheims Mangst in Törwang kann man ab sofort mit der neuen Handy App PARK NOW die fälligen Parkgebühren entrichten.

 Tagesgebühr steigt auf fünf Euro

Ein Parkticket im Auto ist nicht mehr nötig, der aktive Parkvorgang wird von den Überwachungskräften des Zweckverbands Oberland über das KFZ-Kennzeichen kontrolliert. Die App kann auch ohne Registrierung genutzt werden. Hierbei erfolgt die Abrechnung der Service- und Parkgebühren über den Mobilfunkanbieter.

Bei der Nutzung der neuen App fallen neben den regulären Parkgebühren keine Servicegebühren für den Benutzer an. „Die bisherigen Automaten bleiben aber auch weiterhin vor Ort, die App ist ein zusätzlicher Service“, heißt es aus dem Samerberger Rathaus.

Wanderbus und Jahresparkausweis günstige Alternativen

„Die App kommt also rechtzeitig zur Umstellung der Tagesgebühr auf fünf Euro“, erklärt Samerbergs Bürgermeister Georg Huber. Für ihre zahlreichen Stammgäste empfiehlt die Gemeinde allerdings einen Jahresparkausweis: der kostet 75 Euro.
Wer nur unter der Woche kommt, zahlt lediglich 30 Euro. Die neue Werktags-Jahreskarte gilt von Montag bis Donnerstag. Beide Jahresparkkarten sind im Rathaus Törwang zu erwerben.

„Noch besser wäre natürlich die Nutzung unseres Wanderbusses, der an Sonn- und Feiertagen fast zum Nulltarif zweimal von Bad Aibling und Bad Feilnbach über Rosenheim zum Samerberg fährt und wieder zurück und dabei die wichtigsten Parkplätze bedient“, so Bürgermeister Huber. Näheres unter www.samerberg.de/wanderbus-samerberg

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Als Webseiten-Entwickler bin ich für die Gestaltung und den technischen Betrieb dieser Plattform verantwortlich und versuche, die Seite ständig aktuell und zeitgemäß zu halten.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!