Sport

Starbulls: Zuschauerbetrieb in Miesbach wird vorbereitet

Auf Grund der Baumaßnahmen im ROFA-Stadion finden die ersten beiden Test-Heimspiele der Starbulls Rosenheim in Miesbach statt. Diese werden noch ohne Zuschauer stattfinden. Der Fokus liegt auf dem Heimspiel gegen Landshut und dem Dauerkartenverkauf.

Nach Monaten der Sommerpause ist es am 1. September wieder so weit: Die erste Mannschaft der Starbulls Rosenheim startet mit dem Trainingsbetrieb in die Saison 2021/22. Auf Grund der Baumaßnahmen im ROFA-Stadion, welche inzwischen für diese Sommerpause weitestgehend abgeschlossen sind, findet der Trainingsauftakt sowie die ersten beiden Test-Heimspiele gegen Deggendorf und Leipzig in Miesbach statt.

Zuschauerbetrieb in Rosenheim wird vorbereitet

Mit den Beschlüssen der heutigen Kabinettssitzung ist klar: Zuschauer und Fans dürfen die Spiele der Starbulls wieder sehen! Dennoch finden die Spiele in Miesbach noch ohne Zuschauer statt. „Vorweg freuen wir uns riesig, dass unsere Fans schon bald wieder ins Stadion dürfen! Kurzfristig mit Blick auf die Spiele in Miesbach ist dies organisatorisch einfach ein zu großer Aufwand. Gemeinsam mit Miesbach werden wir allerdings versuchen die Spiele via SpradeTV zu übertragen. Infos zu einer möglichen Übertragung wird es in den sozialen Kanälen geben. Es gilt nun den Start des Dauerkartenverkaufs und den allgemeinen Zuschauerbetrieb im ROFA-Stadion vorzubereiten. Wir freuen uns schon jetzt auf möglichst viele Zuschauer bei diesem Derby-Klassiker.“, so Vorstand Thaller zur Entscheidung des Vereins.

Infos zu den Dauerkarten noch diese Woche

In Bezug auf den Dauerkarten-Verkauf ergänzt Thaller: „Die Grundlage für den Zuschauerbetrieb ist mit den neuesten Beschlüssen nun gelegt, was uns riesig freut. Bereits am Donnerstag werden die neuen Regelungen mit den örtlichen Behörden, mit welchen wir uns im guten Kontakt befinden, in Bezug auf das ROFA-Stadion beurteilt. Wir hoffen noch diese Woche den Verkaufsstart bekannt geben zu können

Bericht und Foto: Starbulls Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!