Sport & Freizeit

Starbulls-Schüler: Lehrreiche Testspiele

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

In der vergangenen Woche standen sowohl für die Junioren, als auch für die Jugend, Schüler und Knaben lehrreiche Vorbereitungsspiele auf dem Programm. Die Kleinschüler absolvierten zudem ein Vorbereitungsturnier Ingolstadt mit insgesamt vier Partien.

Junioren zeigen gute Ansätze, haben in anderen Bereichen aber noch Potenzial

Die Junioren (U20) der Starbulls Rosenheim verloren ihr Testspiel gegen den Ligakonkurrenten ERC Ingolstadt am vergangenen Sonntag im heimischen emilo-Stadion mit 5:1. Dabei zeigten die Junioren bereits einige gute Ansätze, allerdings besteht auch noch in anderen Bereichen Potenzial für Verbesserungen. Trainer Thomas Schädler sah das Spiel als weiteren Schritt in der Vorbereitung auf die Punkterunde: „Ich habe beim Spiel gegen Ingolstadt einige gute Sachen gesehen, aber es gibt auch noch genug Bereiche in denen wir uns noch verbessern müssen. Wir werden die nächsten beiden Wochen und die kommenden Testspiele nutzen, um dann gut vorbereitet in die Punkterunde zu starten.“

Jugend probiert bei Sieg in Ingolstadt viel aus

Das Team der Jugend (U17) der Starbulls Rosenheim gewann am vergangenen Samstag in Ingolstadt deutlich mit 7:3. Der amtierende deutsche Meister spielte dabei konsequent mit vier Reihen und nutzte die Partie um einige neue Sachen auszuprobieren. Mit Kilian Kühnhauser und Nicolas Rehmer standen auch zwei eigentliche U15-Spieler im Kader und zeigten eine sehr ordentliche Leistung. Trainer Oliver Häusler sah ein gutes Testspiel: „Das Spiel war im großen und ganzen in Ordnung. Wie in der Vorbereitung so üblich haben wir viel ausprobiert und mit vier Reihen durchgespielt.“

Schüler stark ersatzgeschwächt

Die stark ersatzgeschwächten Schüler (U15) der Starbulls Rosenheim unterlagen im Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt am vergangenen Sonntag nach einer zwischenzeitlichen 2:0 Führung am Ende noch mit 4:2. Der dezimierte Kader zeigte aber eine vor allem kämpferisch ansprechende Leistung, musste dann aber den fehlenden Kräften im Schlussabschnitt Tribut zollen.

Knaben mit Kantersieg gegen Auswahlteam aus Kanada

Ein besonderes Vorbereitungsspiel stand am vergangenen Dienstag für die Knaben (U13) der Starbulls Rosenheim auf dem Programm. Mit den Guelph Selects gastierte eine Auswahlmannschaft einer kanadischen Nachwuchsliga im Rosenheimer emilo-Stadion. Das Team um den neuen hauptamtlichen Nachwuchstrainer Rick Boehm gewann am Ende deutlich mit 15:2.

Vier Spiele bei Turnier in Ingolstadt für die Kleinschüler

Die Kleinschüler (U11) der Starbulls Rosenheim starteten mit vier Spielen beim Turnier „Battle of Bavaria“ in Ingolstadt in die Testspielphase. Nach einer 5:9 Auftaktniederlage gegen den Rivalen EV Landshut unterlagen die Kleinschüler anschließend auch dem Gastgeber aus Ingolstadt mit 2:4. Dem darauffolgenden 9:6 Sieg gegen das Team aus Bayreuth folgte zum Abschluss erneut eine 5:9 Niederlage gegen den Augsburger EV. Insgesamt schlossen die jungen Starbulls das Turnier auf dem vierten Platz ab. Trainer Martin Reichel sah ordentliche Leistungen: „Für das erste Turnier der neuen Saison hat die Mannschaft bereits stark gespielt und großen Einsatz gezeigt. Die Jungs und Mädels haben in Ingolstadt sehr viel Spaß gehabt und insgesamt ein sehr gutes Turnier gespielt, mit teilweise unglücklichen Ergebnissen.“

Junioren, Jugend, Schüler und Knaben testen gegen den EC bad Tölz

Auch am kommenden Wochenende stehen für die Nachwuchsteams der Starbulls Rosenheim wieder einige Vorbereitungsspiele auf dem Programm. Am kommenden Samstag empfangen die Knaben (10:00 Uhr), Schüler (12:30 Uhr), Jugend (15:00 Uhr) und Junioren (17:30 Uhr) die jeweiligen Teams des EC bad Tölz im Rosenheimer emilo-Stadion. Am Sonntag reisen die Junioren dann um 16:30 Uhr zu ihrem zweiten Vorbereitungsspiel des Wochenendes nach Ingolstadt. Die Kleinschüler reisen am kommenden Wochenende zu einem zweitägigen internationalen Turnier nach Eppan. 14 international hochklassige Mannschaften kämpfen dabei aufgeteilt in zwei Gruppen um den Turniersieg des „Piraten Cup“. Die Starbulls treffen in der Gruppe „Sparrow“ auf den Augsburger EV, die Eppan Pirates, Innsbrucker Haie, den Villacher SV, HC Jesenice und das Juniorteam Neumarkt/Auer. In der Gruppe „Barbossa“ kämpfen die U11-Teams aus Bozen, Klagenfurt, Pustertal, Linz, Garmisch-Partenkirchen, Kloten sowie dem Project West Meran/Vinschgau/Prad um die beste Ausgangsposition für die anschließenden Platzierungsspiele.

Bericht: Starbulls Rosenheim – Foto: Dieter Krumpe

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.