Sport & Freizeit

Starbulls Rosenheim besuchen Heckscher-Klinikum Rosenheim

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Starbulls Rosenheim sind mit ihrem Premium-Partner, der Rosenheimer Gesellschaft für betriebliche Altersversorgung mbH (RobAV mbH) weiter in der Region unterwegs und besuchen soziale Einrichtungen. Vor kurzem war die Mannschaft im kbo-Heckscher-Klinikum Rosenheim zu Besuch.

Die Vorbereitung der Starbulls auf die neue Saison läuft auf Hochtouren. Da kommt den Spielern ein wenig Abwechslung ganz gelegen. Während des Besuchs in der kbo-Heckscher-Klinik Rosenheim beantworteten die zehn Spieler allerhand Fragen der ca. 40 Kinder, denen die Freude über den Besuch wahrlich anzusehen war. Als erstes wurden die Kids mit neuen und exklusiven Starbulls T-Shirts ausgestattet, die wie auch bei den Besuchen der anderen caritativen Einrichtungen kostenlos von der RobAV mbH zur Verfügung gestellt wurden.

Die Kids durften sich anschließend an der Seite der Profis selber im Hockey versuchen und die Schläger schwingen. Mit dem neuen Fachwissen sind die jungen Starbulls-Anhänger bestens für einen Besuch im emilo-Stadion gerüstet, zu dem alle von Sponsoring-Leiter Daniel Malguth herzlich eingeladen wurden. Die RobAV mbH sagte hierbei 1.000 Euro für die Organisation des Ausflugs zu. Hierfür möchten wir uns als Starbulls Rosenheim nochmals herzlich bedanken!

Regionales Netzwerk und Fanbasis stärken

Daniel Malguth: „Gemeinsam mit unserem Premium-Partner RobAV mbH sind wir bereits die ganze Vorbereitung in und um Rosenheim unterwegs und besuchen zahlreiche Einrichtungen. Dort treffen wir immer auf strahlende Gesichter und große Begeisterung. Und auch die Spieler freuen sich auf die Begegnungen mit kleinen und großen Fans. Für uns als Verein, ist es wichtig das regionale Netzwerk zu stärken und unsere Fanbasis zu festigen. Und dabei unterstützt uns unser Partner hervorragend.“

Marc Werzinger, Marketing (RobAV mbH): „Die Zusammenarbeit mit den Starbulls Rosenheim ermöglicht es uns, auf soziale Einrichtungen in der Region aufmerksam zu machen und deren Bekanntheit zu steigern. Dabei haben wir bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Hier im Heckscher-Klinikum Rosenheim begegneten uns viele freudige Gesichter, was uns zeigt, welche Begeisterung die Starbulls mit einem solchen Treffen auslösen können.“

Die Starbulls Rosenheim möchten sich sehr herzlich bei seinen Partnern, der RobAV mbH für die Umsetzung der Aktion bedanken. Ebenso natürlich ein Dank an das kbo-Heckscher-Klinikum Rosenheim um den Geschäftsführer Herrn Oberbauer und Oberärztin Frau Schroeder für diesen wunderbaren Empfang.

Über das kbo-Heckscher-Klinikum Rosenheim

In der Abteilung Rosenheim stehen 30 stationäre und 10 teilstationäre Behandlungsplätze für die Altersgruppe der 6- bis 14-Jährigen zur Verfügung. Hier werden sämtliche kinderpsychiatrischen Erkrankungen behandelt mit einem besonderen Schwerpunkt auf frühe Essstörungen, Depressionen, Angst- und Zwangsstörungen. Darüber hinaus verfügt die Abteilung über eine Institutsambulanz, in der das gesamte Alters- und Diagnosespektrum kinder- und jugendpsychiatrischer Störungsbilder abgedeckt wird.  Zusätzlich wird eine Spezialsprechstunde für Patienten mit Essstörungen angeboten.

Bericht und Foto: Starbulls Rosenheim – Bildunterschrift: Scheckübergabe von Oliver Zindler, Geschäftsführer RobAV mbH und Marc Werzinger, Marketing RobAV mbH an das kbo-Heckscher-Klinikum Rosenheim.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.