Sport & Freizeit

Starbulls mit 6 Punkte für die Junioren

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Mit zwei Heimsiegen gegen die Dresdner Eislöwen Juniors feiern die Junioren der Starbulls Rosenheim ihr drittes 6-Punkte-Wochenende in Folge. Das Team der Jugend musste nach dem Sieg am Samstag in Kaufbeuren, dann am Sonntag die erste Niederlage im neunten Saisonspiel hinnehmen. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung ab dem Mitteldrittel gewannen die Schüler am Ende klar gegen den EHC Klostersee. Beim dritten Pflichtturnier in Miesbach konnten die Kleinschüler nicht an die bisher starken Leistungen anknüpfen.

Junioren siegen zweimal gegen starke Dresdner Eislöwen

Mit zwei Siegen aus den beiden schweren Spielen gegen die ebenbürtigen Dresdner Eislöwen Juniors feiern die Junioren der Starbulls Rosenheim ihr drittes 6-Punkte- Wochenende in Folge. Beim knappen 4:3 Sieg am Samstag startete das Team um Trainer Thomas Schädler gut in die Partie und ging durch Treffer von Ludwig Danzer und Julius Bächer bis zur ersten Pause mit 2:0 in Führung. Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Starbulls dann durch Tore von Benedikt Dietrich und Tomas Kukla auf 4:1. Nach dem Dresdner Treffer zum 4:2 verpassten es die Junioren bei einer doppelten Überzahlmöglichkeit die Partie zu entscheiden und mussten dann kurz vor Schluss, als Dresden den Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers tauschte, den dritten Gegentreffer hinnehmen. Diesen knappen Vorsprung verteidigten die Starbulls dann die restlichen 23 Sekunden zum Sieg. Auch beim zweiten Spiel am Wochenende gegen die Dresdner Eislöwen Juniors am Sonntag, behielten die Junioren erneut knapp mit 4:3 die Oberhand. Im Gegensatz zum Vortag, führte allerdings ein indiskutabler Start der Starbulls zu einem verdienten 1:3 Rückstand nach dem ersten Drittel. Eine ab dem zweiten Spielabschnitt deutlich verbesserte Leistung führte dann erst zum Ausgleich und dann zehn Minuten vor Schluss zum Siegtreffer durch Henry Wellhausen bei angezeigter Strafe für Dresden. Das Team von Trainer Thomas Schädler verteidigte den knappen Vorsprung dann erneut bis zum Schlusspfiff.

Die Spiele der Junioren im Detail:

13.10.18 – Starbulls Rosenheim – ESC Dresden 4:3 (2:0/2:1/0:2)

  • Torfolge: 06:55 1:0 Danzer (Kogler, Dmitrik), 10:23 2:0 Bächer J. (Nowak, Biberger), 21:21 3:0 Dietrich (Wellhausen, Henriquez-Morales), 24:42 3:1 Jentsch (Mrazek), 27:17 4:1 Kukla (Enk, Wellhausen) (PP2), 45:28 4:2 Kiss (Schander, Seidel) (PP1), 59:37 4:3 Jentsch (Rausendorf).
  • Strafzeiten: Starbulls 14 – Dresden 12

14.10.18 – Starbulls Rosenheim – ESC Dresden 4:3 (1:3/2:0/1:0)

  • Torfolge: 05:40 0:1 Saaykan (Böttner), 07:18 0:2 Kiss (Saaykan, Banach), 09:22 1:2 Kukla (Wellhausen, Enk) (PP1), 14:19 1:3 Saaykan (Mrazek, Jentsch), 32:37 2:3 Enk (Dmitrik), 38:25 3:3 Steinmann (Enk, Schumann), 50:21 4:3 Wellhausen (Steinmann, Wallek).
  • Strafzeiten: Starbulls 8 – Dresden 8

Jugend: Sieg und Niederlage in Kaufbeuren

Nach dem achten Sieg in Folge am Samstag, musste das Jugend-Team der Starbulls Rosenheim beim zweiten Aufeinandertreffen mit dem ESV Kaufbeuren am Sonntag die erste Niederlage der Saison einstecken. Beim 4:2 Sieg am Samstag agierte der amtierende deutsche Meister und aktuelle Tabellenführer der U17-Division I Süd aus einer geordneten Defensive mit einem druckvollen Forechecking. Ein ansprechendes Überzahlspiel und eine gute Chancenverwertung führten dann zum verdienten Sieg gegen die starke Mannschaft aus Kaufbeuren. Im zweiten Spiel beim ESVK am Sonntag unterlag das Team um Trainer Oliver Häusler dann allerdings in einem erneut ausgeglichenen und schnellen Spiel insgesamt verdient mit 3:1. Dabei hatten die Starbulls gute Torchancen, konnten diese aber nicht nutzen.

Die Spiele der Jugend im Detail:

13.10.18 – ESV Kaufbeuren – Starbulls Rosenheim 2:4 (1:1/0:3/1:0)

  • Torfolge: 04:54 0:1 Bosecker (Spies, Ankirchner), 19:18 1:1 Binder (Hops, Miller) (PP2), 23:37 1:2 Stelzmann (Spies, Mayr), 33:54 1:3 Stelzmann (Bosecker, Spies), 39:17 1:4 Bosecker (Stelzmann, Beck) (PP2), 45:51 2:4 Mezler (Holzschneider, Mische).
  • Strafzeiten: Kaufbeuren 10 – Starbulls 10

14.10.18 – ESV Kaufbeuren – Starbulls Rosenheim 3:1 (1:1/1:0/1:0)

  • Torfolge: 03:49 1:0 Miller (Hops, Schurr), 16:06 1:1 Bosecker (Spies), 31:34 2:1 Miller (Schweiger), 59:41 3:1 Schweiger (Schurr).
  • Strafzeiten: Kaufbeuren 6 – Starbulls 10

Schüler weiterhin ungeschlagen

Die Schüler der Starbulls Rosenheim bleiben mit dem 9:3 Heimsieg gegen den EHC Klostersee auch im bisher fünften Saisonspiel ungeschlagen. Im ersten Spielabschnitt fanden die Gäste deutlich besser in die Partie und die Starbulls leisteten sich einerseits zu viele Fehler und zeigten andererseits zu wenig Laufbereitschaft. Durch eine deutliche Leistungssteigerung ab dem Mitteldrittel erarbeitete sich das Team von Trainer Martin Reichel zunehmend mehr Spielanteile und Torchancen und konnte diese auch ausnutzen. Der klare Sieg fiel allerdings insgesamt ein bisschen zu hoch aus.

Kleinschüler leisten sich Nachlässigkeiten im dritten Pflichtturnier

Das Team der Kleinschüler der Starbulls Rosenheim fühlte sich nach zwei Siegen in den ersten beiden Pflichtturnieren beim dritten Turnier in Miesbach am vergangenen Sonntag zu sicher und konnte nicht an die bisher gezeigten Leistungen anknüpfen. Nach erneut deutlichen Siegen gegen den EHC München II (13:3) und die Gastgeber aus Miesbach (11:4) unterlag man dem an diesem Tag willensstärkeren und besseren Team aus Klostersee verdient mit 2:4. Für Trainer Martin Reichel war das Turnier ein Teil des Lernprozesses: „Wir haben von Anfang an kein gutes Turnier gespielt, vielleicht weil wir uns zu sicher waren. Wir zeigten zu wenig Laufbereitschaft und agierten oft zu eigensinnig. Aber auch solche Turniere gibt es und da müssen wir das positive rausziehen und es beim nächsten Mal wieder besser machen.“

Bericht: Starbulls Rosenheim – Foto: Dieter Krumpe

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.