Sport & Freizeit

Starbulls-Jugend wieder stark verbessert

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Junioren der Starbulls Rosenheim enttäuschten mit zwei Niederlagen gegen den EV Füssen. Das Jugend-Team feierte nach der knappen Niederlage gegen Mannheim einen Kantersieg gegen Schwenningen und zeigte sich in beiden Spielen im Vergleich zur Vorwoche stark verbessert. Nach einem deutlichen Sieg gegen Reichersbeuern unterlagen die Schüler im Derby gegen Landshut dann trotz einer ansprechenden Leistung. Die Kleinschüler nutzten das punkspielfreie Wochenende zur Teilnahme an einem Freundschaftsturnier in Füssen und erreichten dabei einen guten zweiten Platz.

Junioren enttäuschen gegen Füssen

Die Junioren der Starbulls Rosenheim enttäuschten in den beiden Spielen gegen Füssen am vergangenen Wochenende und aufgrund einer miserablen Defensivleistung standen am Ende 13 Gegentore und lediglich ein Punkt. Beim Heimspiel am Samstag lagen die Starbulls schnell mit 0:4 in Rückstand, kämpften sich bis zur Schlussirene aber noch auf ein 6:6 heran. In der anschließenden Verlängerung erzielte Füssen dann das insgesamt verdiente Siegtor. Im direkten Rückspiel in Füssen am Sonntag unterlagen die Junioren dann deutlich mit 2:6. Die DNL konnte sich über die gesamte Spielzeit hinweg keinen Zugriff auf das Spiel erarbeiten und Füssen schraubte das Ergebnis mit regelmäßigen Toren in die Höhe. Trainer Thomas Schädler war enttäuscht über die Defensivleistung seiner Mannschaft: „13 Gegentore in zwei Spielen sind einfach zu viel. Unsere Defensivleistungen waren in beiden Partien miserabel. Ohne Leidenschaft, Wille und harte Arbeit kann man auch in dieser Liga gegen keine Mannschaft gewinnen.“

Die Spiele der Junioren im Detail:

03.11.18 – EV Füssen – Starbulls Rosenheim 6:7n.V. (1:4/3:2/2:0/0:1)

  • Torfolge: 07:43 0:1 Straub (Heinlein, Leon), 08:22 0:2 Meier (Kraus, Zelenka), 10:45 0:3 Straub (Leon), 11:25 0:4 Zelenka (Meier), 19:35 1:4 Enk (Kogler, Lode), 23:29 2:4 Wellhausen (Dietrich), 25:35 2:5 Kraus (Zelenka, Meier), 29:18 2:6 Leon (Creuels, Straub), 25:35 3:6 Henriquez-Morales (Wellhausen), 25:35 4:6 Bächer J. (Biberger, Kogler), 25:35 5:6 Henriquez-Morales (Nowak, Wellhausen), 53:51 6:6 Bächer J. (Enk, Kogler), 63:51 6:7 Meier (Zelenka, Straub).
  • Strafzeiten: Starbulls 6 – Füssen 6

04.11.18 – Starbulls Rosenheim – EV Füssen 6:2 (2:0/2:1/2:1)

  • Torfolge: 08:57 1:0 Straub (Leon), 14:04 2:0 Straub (Leon, Stankius), 23:08 3:0 Landerer (Kraus, Naumann), 11:25 3:1 Wellhausen (PP1), 37:25 4:1 Zelenka, 23:29 5:1 Simon, 25:35 5:2 Enk (Dmitrik, Kukla), 29:18 6:2 Straub (Naumann).
  • Strafzeiten: Füssen 18 – Starbulls 24

Jugend zeigt deutliche Leistungssteigerung

Das Jugend-Team der Starbulls Rosenheim zeigte sich im Vergleich zur Vorwoche in den beiden Spielen gegen Mannheim und Schwenningen vor allem defensiv wieder deutlich verbessert und holte so drei Punkte. Bei der 0:3 Heimniederlage gegen die favorisierten Mannheimer Jungadler am Samstag agierte das Team von Trainer Oliver Häusler defensiv sehr konzentriert, konnte sich gegen stark aufspielende Gäste aber nur wenige Torchancen erarbeiten. Trotz ansprechender Leistung gab es eine verdiente Niederlage nach einem hochklassigen Spiel. Zum zweiten Heimspiel des Wochenendes empfing die Jugend dann am Sonntag die Schwenninger Wild Wings im emilo-Stadion und gewann deutlich und verdient mit 10:2. Trotz einiger Reihenumstellungen erspielten sich die Starbulls viele Torchancen gegen einen guten Gegner und wussten diese eiskalt auszunutzen. Ersatztorwart Sebastian Wieber, der an diesem Tag den Vorzug vor Marinus Schunda erhielt, zeigte zudem eine sehr starke Leistung.

Die Spiele der Jugend im Detail:

03.11.18 – Starbulls Rosenheim – Jungadler Mannheim 0:3 (0:1/0:3/0:0)

  • Torfolge: 19:59 0:1 Hecht (Kasprzik), 31:07 0:2 Gorgenländer (Ramoser, Bender), 39:42 0:3 Fleischer (Zbaranski).
  • Strafzeiten: Starbulls 10 – Mannheim 14

04.11.18 – Starbulls Rosenheim – Schwenninger ERC 10:2 (3:0/3:1/4:1)

  • Torfolge: 06:38 1:0 Stelzmann (Krumpe, Danzer) (PP1), 12:45 2:0 Spies (Stelzmann, Thalmeier) (PP1), 16:16 3:0 Spies (Danzer, Stelzmann), 20:24 3:1 Woltmann (Zerinkel), 32:26 4:1 Thalmeier (Stelzmann, Spies), 32:26 5:1 Danzer (Krumpe), 38:13 6:1 Danzer (Stelzmann) (SH1), 45:37 7:1 Danzer (SH1), 47:09 8:1 Ibrahimovic (Druckmüller), 50:29 9:1 Mayr (Bosecker, Beck), 50:29 9:2 Britsch (Schimpf, Sabo), 50:29 10:2 Stelzmann (Spies, Danzer).
  • Strafzeiten: Starbulls 14 – Schwenningen 8

Schüler: Heimsieg gegen Reichersbeuern und Niederlage im Derby gegen Landshut

Die Schüler der Starbulls Rosenheim zeigten in den beiden Spielen des vergangenen Wochenendes ansprechende Leistungen. Beim ungefährdeten 10:0 Heimsieg gegen den SC Reichesbeuern erspielte sich das Team von Trainer Martin Reichel von Beginn an sehr viele Torchancen, nutzte diese in den ersten beiden Dritteln aber noch nicht konsequent aus. Im Schlussabschnitt legten die Starbulls dann nochmal einen Gang zu und schraubten das Ergebnis mit sechs weiteren Treffern in die Höhe. Am Sonntag gastierte dann der EV Landshut zum prestigeträchtigen Derby in Rosenheim. Die Schüler unterlagen in einem ausgeglichenen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten trotz ansprechender Leistung am Ende mit 1:5. Während die Starbulls ihre Chancen nicht verwerten konnten, zeigte sich der EVL eiskalt und ging bis zur zweiten Pause mit 0:4 in Führung. Den Rosenheimer Anschlusstreffer im Schlussabschnitt konterte Landshut umgehend zum Endstand.

Kleinschüler mit zweitem Platz bei Freundschaftsturnier in Füssen

Das Kleinschüler-Team der Starbulls Rosenheim nutzte das punktspielfreie Wochenende und nahm am vergangenen Donnerstag am 15. EVF Kobel Kleinschülerturnier in Füssen teil und erreichte einen guten zweiten Platz. In der Vorrunde folgte nach Kantersiegen gegen VfE Ulm/Neu Ulm (30:0!) und Pfronten (16:3) eine Niederlage gegen das Team aus Kaufbeuren (2:7). Als Tabellenzweiter der Vorrundengruppe B hinter dem ESVK trafen die Starbulls im anschließenden Viertelfinale auf Germering/München und gewannen mit 11:7. Im darauffolgenden Halbfinale sicherten sich die Kleinschüler mit einem klaren 9:0 Sieg gegen Girlseishockey.de den Finaleinzug. Im Finale traf das Team von Trainer Martin Reichel dann erneut auf den ESV Kaufbeuren und unterlag in einem engen Spiel am Ende mit 3:4 nach Penaltyschiessen.

Pressemeldung: Starbulls Rosenheim – Foto: Dieter Krumpe

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.