Sport & Freizeit

Starbulls-Jugend qualifiziert sich für Endturnier

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Mit zwei deutlichen Heimsiegen gegen Schwenningen und Bietigheim hat sich die Jugend der Starbulls Rosenheim erneut für das Endturnier um die deutsche Meisterschaft qualifiziert. Mit zwei klaren Auswärtsniederlagen verlief das Wochenende für die Schüler enttäuschend. Trotz engagierter Leistugnen mussten auch die Knaben zwei Niederlagen hinnehmen, wollen diese aber abhaken und nach vorne schauen.

Jugend qualifiziert sich souverän für das Endturnier

Der zweifache amtierende deutsche Meister aus der Jugend der Starbulls Rosenheim hat sich mit zwei deutlichen Heimsiegen zum Abschluss der Qualifikationsrunde der U17-Division I Süd erneut für das Endturnier um die deutsche Meisterschaft qualifiziert. Im Fernduell mit dem zweitplatzierten ERC Ingolstadt hatte das Team von Trainer Oliver Häusler den Einzug in der eigenen Hand und wusste, dass zwei Siege sicher reichen werden. Dementsprechend gut vorbereitet und engagiert gingen die Starbulls in die beiden Heimspiele. Mit einer souveränen und geduldigen Spielweise in Verbindung mit einer konsequenten Chancenverwertung gewann die Jugend zuerst am Samstag klar mit 7:0 gegen die Schwenninger Wild Wings und dann tags darauf deutlich mit 10:0 gegen das Team des SC Bietigheim. Torhüter Marinus Schunda durfte sich nach starken Leistungen gleich über zwei Shutouts hintereinander freuen.

Die Spiele der Jugend im Detail:

09.03.19  –  Starbulls Rosenheim – Schwenninger ERC  7:0  (2:0/3:0/2:0).

  • Torfolge: 04:48 1:0 Bosecker (Spies, Agerer), 19:11 2:0 Agerer (Mayr), 24:47 3:0 Ellmaier (Danzer, Thalmeier), 26:30 4:0 Agerer (Spies, Bosecker), 32:32 5:0 Agerer (PP1), 45:36 6:0 Bosecker (Spies, Mayr), 49:31 7:0 Spies (Mayr).
  • Strafzeiten: Starbulls 10 – Schwenningen 16.

10.03.19 – Starbulls Rosenheim – SC Bietigheim 10:0 (1:0/4:0/6:0)

  • Torfolge: 15:51 1:0 Grimm (Thalmeier, Beck) (PP1), 22:18 2:0 Spies (Bosecker) (SH1), 25:54 3:0 Ellmaier (Danzer, Lorz) (SH1), 28:27 4:0 Ellmaier (Grimm), 28:27 5:0 Danzer (Thalmeier, Grimm), 42:03 6:0 Druckmüller (Hoose), 23:24 7:0 Druckmüller, 54:25 8:0 Beck (Geischeimer, Krist), 56:34 9:0 Danzer, 59:05 10:0 Ibrahimovic (Mayr, Krist).
  • Strafzeiten: Starbulls 14 + 10 (Thalmeier) – Bietigheim 16.

Schüler: Enttäuschendes Wochenende in Schwenningen und Bietigheim

Nach einem enttäuschenden Wochenende kehren die Schüler der Starbulls Rosenheim mit zwei Niederlagen und null Punkten aus Schwenningen und Bietigheim zurück. Bei der verdienten 1:4 Niederlage am Samstag bei den Schwenninger Wild Wings trat das Team von Trainer Martin Reichel noch mit viel Einsatz und Wille auf. Am Sonntag unterlagen die Starbulls dann nach einer insgesamt sehr enttäuschenden Vorstellung deutlich mit 1:6 in Bietigheim. Trainer Martin Reichel war nicht zufrieden mit den beiden Auswärtsspielen: „Das Wochenende war insgesamt enttäuschend. Am Samstag haben wir noch gekämpft, aber man muss auch anerkennen, dass Schwenningen die bessere Mannschaft war und verdient gewonnen hat. Das Auftreten am Sonntag in Bietigheim kann man nur mit dem Wort „Enttäuschung“ beschreiben.“

Knaben unterliegen gegen München und in Ingolstadt

Das Knaben-Team der Starbulls Rosenheim unterlag am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den EHC München mit 3:5 und am Sonntag auswärts beim ERC Ingolstadt deutlich mit 1:8. In beiden Spielen zeigten die Starbulls zwar großes Engagement, kassierten aber zu leichte Gegentore und hatten ihrerseits Probleme bei der Chancenverwertung. Trainer Rick Boehm will die beiden Spiele abhaken und nach vorne schauen: „Die Mannschaft war bemüht, hat aber nicht das nötige Glück gehabt, um die Spiele für uns zu entscheiden. Wir haben zu leichte Gegentore kassiert und haben uns im Gegenzug schwer getan selbst Tore zu erzielen. Wir werden dieses Wochenende analysieren, abhaken und uns auf die nächsten Spiele vorbereiten.“

Bericht und Foto: Starbulls Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.