Sport & Freizeit

Starbulls-Jugend holt sich Tabellenführung

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das Junioren-Team der Starbulls Rosenheim gewann eines der beiden Heimspiele am vergangenen Wochenende gegen die Schwenninger Wild Wings. Mit zwei Siegen bei den starken Jungadlern aus Mannheim holte sich die Jugend die alleinige Tabellenführung. Die Schüler starteten mit Heimsiegen gegen Bad Tölz und Erding erfolgreich in die neue Punkterunde. Nach zweimaligen Rückstand siegten die Knaben beim Saisonauftakt in München. Beim ersten Pflichtturnier im heimischen emilo- Stadion sicherten sich die Starbulls-Kleinschüler ungeschlagen den Turniersieg.

Junioren mit Sieg und Niederlage gegen Schwenningen

Die Junioren der Starbulls Rosenheim verbuchten aus den beiden Heimspielen am vergangenen Wochenende gegen die Schwenninger Wild Wings jeweils einen Sieg und eine Niederlage. Beim 5:2 Sieg am Samstag starten die Starbulls gut in die Partie und gingen durch zwei Tore im Auftaktdrittel in Führung. Im Mittelabschnitt baute das Team von Trainer Thomas Schädler ihre Führung zuerst weiter aus, musste dann aber den 3:1 Anschlusstreffer hinnehmen. Mit zwei weiteren Treffern im Schlussabschnitt stellten die Junioren dann die Weichen auf Sieg. Entscheidend zeigte sich das Überzahlspiel der Junioren. Mit drei Toren bei numerischer Überlegenheit nutzte die U20 Schwenninger undisziplinierten konsequent aus und baute so viel Druck auf das Tor auf. Am Sonntag unterlagen die Junioren dann allerdings trotz eines erneuten Chancenübergewichts, wobei auch gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt blieben, mit 1:3. Einen 0:1 Rückstand aus dem ersten Drittel glichen die Starbulls im Mittelabschnitt aus, und es ging mit einem unentschieden in die zweite Pause. Mit zwei Treffern in den ersten drei Minuten des Schlussabschnitts drehten die Wild Wings dann die Partie zu ihren Gunsten. Diesen Rückstand konnten die Rosenheimer dann trotz großem Einsatz nicht mehr aufholen.

Die Spiele der Junioren im Detail:

22.09.18 – Starbulls Rosenheim- Schwenninger ERC 5:2 (2:0/1:1/2:1)

  • Torfolge: 05:52 1:0 Kogler (Biberger, Nowak), 18:03 2:0 Enk (Kukla, Henriquez-Morales) (PP1), 30:34 3:0 Lode (Dmitrik, Schuhmann) (PP1), 31:39 3:1 Wehrle (Wissink, Fromm), 51:51 4:1 Kukla (Wellhausen, Henriquez-Morales), 57:02 5:1 Kukla (Enk) (PP1), 59:54 5:2 Laule (Wagner, Bassen).
  • Strafzeiten: Starbulls 14 – Schwenningen 18 + 10 (Cerny), +10 (Langenbacher), 5+20 SD (Spies)

23.09.18 – Starbulls Rosenheim – Schwenninger ERC 1:3 (0:1/1:0/0:2)

  • Torfolge: 03:46 0:1 Eichhorn (Cerny, Bassen) (PP1), 23:32 1:1 Bächer J. (Danzer, Kogler), 40:32 1:2 Eichhorn (Stan), 24:58 1:3 Cerny (Dieser, Wagner).
  • Strafzeiten: Starbulls 14 +10 +10 + 20SD (Weeh) – Schwenningen 20

Jugend: Zwei Siege in Mannheim bringen Tabellenführung

Mit zwei Auswärtssiegen bei den starken Jungadlern Mannheim übernahm die Jugend der Starbulls Rosenheim bereits am vierten Spieltag die alleinige Tabellenführung der U17- Division I Süd. Beim 4:3 Sieg nach Penaltyschiessen am Samstag glich der amtierende deutscher Meister um Trainer Oliver Häusler einen 1:3 Rückstand durch eine kämpferische Leistung aus und sicherte sich im anschließenden Penaltyschiessen den Sieg und den damit verbundenen Zusatzpunkt. Beim knappen 1:0 Sieg am Sonntag ging die Jugend bereits in der zweiten Spielminute in Führung und gab diese durch eine überragende Defensivleistung nicht mehr aus den Händen. Torhüter Marinus Schunda zeigte dabei in beiden Spielen eine souveräne und überzeugende Leistung und war so neben der geschlossen Mannschaftsleistung mitentscheidend für die beiden Siege. Trainer Oliver Häusler ist sehr stolz auf seine Mannschaft: „Ich bin sehr stolz auf die Spielweise meiner Mannschaft. Wir haben kämpferische Leistungen gezeigt und uns trotz einiger angeschlagener Spieler durchgebissen und gut zusammengehalten. Wir haben sehr viele Schüsse geblockt und Torhüter Marinus Schunda überzeugte in beiden Spielen.“

Die Spiele der Jugend im Detail:

22.09.18 – Jungadler Mannheim – Starbulls Rosenheim 3:4 n.P. (2:1/1:1/0:1/0:1)

  • Torfolge: 03:34 1:0 Zbaranski, 04:45 1:1 Lorz (Ibrahimovic, Druckmüller), 17:57 2:1 Haaser (Ramoser) (PP1), 35:40 3:1 Keune (Hecht), 39:57 3:2 Stelzmann (Spies, Beck) (SH1), 51:52 3:3 Ellmeier (Spies), 60:00 3:4 Koller (GWS).
  • Strafzeiten: Mannheim 14 – Starbulls 12, +5+20 SD (Lorz)

23.09.18 – Jungadler Mannheim – Starbulls Rosenheim 0:1 (0:1/0:0/0:0)

  • Torfolge: 01:26 0:1 Ellmeier
  • Strafzeiten: Mannheim 10 – Starbulls 6

Schüler starten mit zwei Heimsiegen in die neue Saison

Die Schüler der Starbulls Rosenheim sind, mit zwei Siegen am Auftaktwochenende, erfolgreich in die neue Punkterunde gestartet. Beim Derby am Samstag gegen den EC Bad Tölz zeigte sich das Team um Trainer Martin Reichel von Beginn an hellwach und wollte das Spiel unbedingt gewinnen. Eine sehr gute, konzentrierte Leistung und schön herausgespielte Tore führten dann zum verdienten 6:4 Sieg gegen eine starke Tölzer Mannschaft. Nach einem dominanten Auftritt besiegten die Starbulls dann am Sonntag den TSV Erding, auch in dieser höhe verdient, mit 10:1. Dabei stellten fünf Treffer im Schlussabschnitt die Weichen endgültig auf Sieg. Trotz des deutlichen Ergebnisses ließen die Schüler weitere gute Torchancen ungenutzt. Trainer Martin Reichel freute sich über den gelungenen Saisonstart: „Ich bin mit der Leistung der Mädchen und Jungen sehr zufrieden. Mit den beiden Siegen sind wir erfolgreich in die neue Punkterunde gestartet.“

Knaben – Auftaktsieg in München

Mit einem 8:6 Sieg beim EHC München sind auch die Knaben der Starbulls Rosenheim am vergangenen Samstag erfolgreich in die neue Punkterunde gestartet. Zwischenzeitliche 2:5 und 4:6 Rückstände konnten durch eine intensive Spielweise mit sehr hohem Einsatz noch zum Sieg gedreht werden. Trainer Rick Boehm zeigte sich zufrieden: „Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie meine Mannschaft aufgetreten ist und jeder Spiele hat gespielt und damit Anteil am Sieg. Wir haben intensiv und mit viel Energie gespielt, aber auch einige damit verbundene Fehler gemacht.“

Kleinschüler gewinnen Heimturnier ungeschlagen

Die Kleinschüler der Starbulls Rosenheim gewannen ihr erstes Pflichtturnier der noch jungen Saison im heimischen emilo-Stadion am vergangenen Samstag mit drei Siegen aus drei Spielen. Nach einem deutlichen 9:1 Auftaktsieg gegen den EHC München II, behielten die Starbulls auch in der spannenden und ausgeglichenen Partie gegen den EHC Klostersee, etwas glücklich aber nicht unverdient, mit 4:3 die Oberhand. Zum Abschluss folgte ein 19:3 Kantersieg gegen das Team des TEV Miesbach. Trainer Martin Reichel und seine Mannschaft hatten großen Spaß beim Turnier: „Wir freuen uns, dass wir unser erstes Heimturnier ohne Niederlage gewinnen konnten. Die Mädels und Jungs zeigten sehr viel Spielfreude und hatten großen Spaß.“

Bericht und Fotos: Starbulls Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.