Sport & Freizeit

Starbulls: Jugend feiert Klassenerhalt

Klassenerhalt. Für das U15-Schüler-Team gab es zwei Niederlagen. Im letzten Pflichtturnier der Serie 2 erreichten die U11-Kleinschüler nach einem Sieg und zwei Niederlagen den zweiten Platz und beenden die Saison in der Gesamttabelle ebenfalls auf Rang zwei. Die jüngsten Starbulls im Spielbetrieb aus der Altersklasse der U9-Kleinstschüler zeigten bei ihrem letzten Pflichtturnier der laufenden Saison erneut viel Engagement und gewannen das Turnier und die Pflichtturnierserie.

Junioren: Sieg und Niederlage in Dresden

Die U20-Junioren der Starbulls Rosenheim kehren mit einem Sieg und einer Niederlage aus den beiden Auswärtsspielen zum Abschluss der U20-Division II aus Dresden zurück. Als Tabellendritter verpassen die Starbulls am Ende knapp die Aufstiegsrunde. Am Samstag agierte die U20 ohne die notwendige Power und Energie und unterlag am Ende nach einer enttäuschenden Vorstellung mit 1:6. Auch tags darauf am Sonntag starteten die Starbulls schlecht in die Partie und lagen zwischenzeitlich bereits mit 0:4 zurück. Ab dem zweiten Drittel fand die DNL dann zurück ins Spiel und kam bis zum Schluss auf 5:5 heran. Nach einer torlosen Verlängerung mit Chancen auf beiden Seiten sicherte sich die Rosenheimer U20 dann im Penaltyschiessen den Sieg zum Abschluss der Saison. Trainer Rick Boehm sah mit dem Sieg ein positives Ende nach den weniger erfolgreichen letzten Wochen: „Der Spielverlauf am Samstag war sehr enttäuschend, das war einfach ein Tag an dem nichts positiv gelaufen ist. Mit dem Sieg am Sonntag konnten wir die Saison noch positiv abschließen nachdem die letzten Wochen eher erfolglos waren. Jetzt ist die Saison zu Ende und wir schauen, wie wir die Mannschaft für die kommende Saison zusammenstellen.“

Die Spiele der Junioren im Detail

07.03.20 – ESC Dresden – Starbulls Rosenheim – 6:1 (2:1/3:0/1:0)

  • Tore: 05:13 1:0 Rebizov (Weigandt), 10:27 1:1 Lode (Bosecker, Danzer) (PP1), 13:35 2:1 Mrazek (Böttner, Klein), 23:30 3:1 Mrazek (PP1), 28:30 4:1 Wienold (Münzber, Kiss), 30:50 5:1 Wienold (Kiss, Münzberg), 51:27 6:1 Mrazek (Klein).
  • Strafzeiten: Dresden 28 +10 (Kiss) +10 (Banach) – Starbulls 22 +10 (Kaiser).

08.03.20 – ESC Dresden – Starbulls Rosenheim – 5:6 n.P. (4:0/0:2/1:3/0:0/0:1)

  • Tore: 03:51 1:0 Weigandt (Kiss), 06:49 2:0 Rebizov (Klein, Weigandt), 16:59 3:0 Mrazek (Rausendorf, Wienold), 18:18 4:0 Rebizov (Kiss, Weigandt), 25:40 4:1 Steinmann, 39:15 4:2 Mayerhofer (Thalmeier, Bosecker) (PP1), 52:18 5:2 Rausendof (Wienold, Klein), 55:15 5:3 Stelzmann (Danzer, Krumpe), 55:28 5:4 Steinmann (Beck, Maierhofer), 57:52 5:5 Steinmann (Lode), 65:00 5:6 Danzer (GWS).
  • Strafzeiten: Dresden 10 – Starbulls 6.

Jugend feiert zwei Siege und Klassenerhalt

Mit zwei Heimsiegen gegen Füssen und Bad Tölz feiert die U17-Jugend der Starbulls Rosenheim ein 6-Punkte-Wochenende zum Abschluss der Qualifikationsrunde und sichert sich den Klassenerhalt in der U17-Division I Süd. Am Samstag kam die U17 bereit und engagiert aus der Kabine und ging früh mit 3:0 in Führung. Im Anschluss verwalteten die Starbulls souverän das Ergebnis und erzielten zwei weitere Treffer zum 5:1 Endstand. Tags darauf am Sonntag war der Klassenerhalt bereits sicher. Obwohl das Spiel sportlich nicht mehr relevant war, zeigte die Jugend eine tolle Einstellung und Leistung und siegte im Derby gegen den EC Bad Tölz, auch durch eine starke Vorstellung von Torhüter Sebastian Wieber, der immer wieder gefährliche Chancen entschärfte, mit 5:3. Trainer Oliver Häusler ist nach einer schwierigen Saison stolz auf seine Mannschaft und freut sich über den Klassenerhalt: „Im Endeffekt war es eine sehr harte Saison mit mehr Tiefen als Höhen. Die Mannschaft hat aber immer an sich geglaubt und das bis zum letzten Spiel durchgezogen. Großer Respekt und Anerkennung an das Team. Wir freuen uns alle sehr über den positiven Saisonabschluss und den Klassenerhalt.“

Die Spiele der Jugend im Detail

07.03.20 – Starbulls Rosenheim – EV Füssen 5:1 (3:1/1:0/1:0)

  • Tore: 03:49 1:0 Golob (Rehmer), 04:51 2:0 Krist (Ellmaier), 06:13 3:0 Rehmer (Böhmer), 06:42 3:1 Dick (Munzig), 24:54 4:1 Ellmaier (Plank, Krist), 47:34 5:1 Plank (Ellmaier, Oswald).
  • Strafzeiten: Starbulls 8 – Füssen 16.

08.03.20 – Starbulls Rosenheim – EC Bad Tölz 5:3 (1:0/0:1/4:2)

  • Tore: 00:30 1:0 Golob (Böhmer, Rehmer), 36:24 1:1 Schlott (Zimmermann, Kell), 44:53 2:1 Rehmer (Mayr, Gottwald), 51:30 3:1 Golob (Gottwald, Rehmer) (PP1), 56:33 3:2 Zimmermann (Fuchs), 56:52 4:2 Gottwald (Golob), 59:34 4:3 Hörmann, 59:39 5:3 Gottwald (Mayr, Ellmaier).
  • Strafzeiten: Starbulls 8 – Bad Tölz 8.

Schüler: Zwei Niederlagen mit dezimiertem Kader

Im Rahmen der U15-Meisterrunde mussten die U15-Schüler der Starbulls Rosenheim am vergangenen Wochenende zwei Niederlagen hinnehmen. Da mehrere Spieler erkrankt oder verletzt ausfielen und einige Spieler für die U17 abgestellt wurden, konnte das Team um Trainer Martin Reichel nur mit einem dezimierten Kader antreten. Im Heimspiel am Samstag gegen Füssen lag die U15 nach dem ersten Drittel bereits mit 0:3 zurück, kämpfte sich im Anschluss aber wieder heran. Trotz einer insgesamt starken Leistung stand am Ende eine 2:5 Niederlage. Tags darauf am Sonntag gastierten die Starbulls auswärts in Peiting und unterlagen nach einem verschlafenen Mitteldrittel klar mit 2:6.

Kleinschüler beenden Pflichtturnier Serie 2 auf zweitem Platz

Zum Abschluss der Saison erreichten die jungen Starbulls der U11-Kleinschüler beim vierten und letzten Pflichtturnier der Serie 2 in Landshut nach einem Sieg und zwei Niederlagen den zweiten Platz und beenden somit auch die Gesamttabelle auf Rang zwei hinter dem EHC München. Zum Auftakt unterlagen die Kleinschüler dem EHC München deutlich mit 4:8. Nach einer knappen 3:4 Niederlage gegen die Gastgeber des EV Landshut behielten die Starbulls am Ende mit 6:2 die Oberhand über den Deggendorfer SC.

Kleinstschüler beenden Turnierserie 2 erfolgreich

Die jüngsten Starbulls im Spielbetrieb aus der Altersklasse der U9-Kleinstschüler beenden mit einem Remis und zwei Siegen auch das letzte Pflichtturnier der Serie 2 am vergangenen Samstag beim ESV Kaufbeuren erfolgreich und freuen sich über den Sieg in der Gesamttabelle nach den insgesamt vier Turnieren. Trainer Simon Heidenreich sah insgesamt starke Leistungen: „Im ersten Spiel gegen Klostersee hat die Mannschaft vor allem den Start ein bisschen verschlafen und nicht so gut gespielt. Im Anschluss gegen Kaufbeuren und Peißenberg haben sich die Jungs nochmal angestrengt und die Vorgaben der Trainer gut umgesetzt und sehr gut zusammengespielt. Ich bin sehr stolz auf die Leistungen der Mannschaft in der gesamten Saison. Alle Spieler haben einen Schritt nach vorne gemacht, überwiegend sehr gut gespielt und unsere Vorgaben gut umgesetzt.“

Bericht und Foto: Starbulls Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!