Corona-Krise

Sparkassenstiftungen Zukunft: mehr Geld in Corona-Zeiten

Die Gewinner der Ausschreibung „Gemeinnütziges Engagement in der Corona-Krise“ der Sparkassenstiftungen Zukunft für die Stadt und für den Landkreis Rosenheim stehen fest. „Wegen der überwältigend großen Beteiligung der Vereine und gemeinnützigen Organisationen hat der Stiftungsvorstand kurzfristig entschieden, die Gesamtsumme zu verdoppeln – also von 100 000 Euro auf 200 000 Euro“, erklärte Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftungen Zukunft anlässlich der Ziehung der Gewinner. Damit erhöht sich nicht nur der Kreis der Gewinner, sondern auch die flächendeckende Unterstützung für gemeinnütziges Engagement durch die beiden Sparkassenstiftungen Zukunft enorm. Zusätzlich prämierte jede Sparkassenstiftung jeweils ein Foto, welches das Engagement des Vereins in Coronazeiten oder eine kreative Lösung besonders gelungen abbildet, mit jeweils 500 Euro.

Über die Ausschreibung in der Corona-Krise

Ende Juni 2020 haben beide Sparkassenstiftungen Zukunft eine Ausschreibung für Vereine und gemeinnützige Organisationen in Stadt und Landkreis Rosenheim gestartet, die von den Auswirkungen der Corona-Krise direkt betroffen sind. Insgesamt 26 Vereine und gemeinnützige Organisationen aus der Stadt und 43 aus dem Landkreis Rosenheim haben sich daran beteiligt. „Damit möchten die Stiftungen vor allem das Gemeinwesen stärken und die Kreativität fördern, mit der manche Herausforderung angegangen wird“, so Alexa Hubert.

Viele Einrichtungen haben in den letzten Wochen kreative Ideen entwickelt, um ihre Dienste weiter anbieten zu können. Manche können ihre Vereinsziele ohne finanzielle Unterstützung nicht mehr erfüllen. Andere können Angebote nicht umsetzen, die den Menschen das Durchhalten in der Krise und den Umgang mit den Einschränkungen erleichtern, da ihnen die Einnahmen zum Beispiel von Veranstaltungen fehlen. Diese Organisationen waren aufgerufen, sich an der Ausschreibung der beiden Sparkassenstiftungen Zukunft zu beteiligen.

Bericht und Foto: Sparkassenstiftung Zukunft

Bildunterschrift: Landrat Otto Lederer, Vorsitzender der Sparkassenstiftung Zukunft für den Landkreis Rosenheim (re.) Oberbürgermeister Andreas März, Vorsitzender der Sparkassenstiftung Zukunft für die Stadt Rosenheim (li.) und Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der beiden Sparkassenstiftungen Zukunft, haben aufgrund des hohen Bedarfs beschlossen, die Gesamtsumme der Ausschreibung „Gemeinnütziges Engagement in der Corona-Krise“ auf 200.000 Euro zu verdoppeln.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!