Gastronomie & Wirtschaft

Sonder-Kino für Atzinger Gaufest-Helfer

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Als vor wenigen Wochen im voll besetzten Atzinger Festzelt die bundesweite Premiere der Rita-Falk-Roman-Verfilmung „Die Grießnockerl-Affäre“ wegen einer Sturmwarnung abgebrochen werden musste, versprach Betreiber Michael Engel von Mikes Kino in Prien, die ehrenamtlichen Festzelthelferinnen und Helfer zu einer Sondervorstellung einzuladen. Dieser Einladung kamen nunmehr Mitglieder des Trachtenvereins, der Feuerwehr und vom Bayerischen Roten Kreuz nach. „Der Film ist echt einen Besuch wert, urkomisch, lustig und kurzweilig“, so eine junge Trachtlerin nach der Vorführung. Festleiter Michael Schlosser (re.) sowie Schirmherr und Bürgermeister Jürgen Seifert bedankten sich nach dem Film-Erlebnis bei Michael Engel (Mi.) für dessen Entgegenkommen ganz herzlich. Für all jene Festzelt-Kino-Besucher, die den Film „Die Grießnockerl-Affäre“ noch nicht ganz gesehen haben, besteht noch weiterhin Gelegenheit im Priener Kino. Bei Vorzeigen der Original-Festzelt-Karte gewährt Mikes Kino den Kinderpreis und spendiert eine Portion Popcorn.

Foto: Hötzelsperger – Festleiter Michael Schlosser (re.) und Schirmherr Jürgen Seifert (li.) bedankten sich bei Michael Engel für dessen Einladung zu einer kostenlosen Sonder-Vorstellung für die Helfer vom Atzinger Festzelt.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.