Sport & Freizeit

Sommernachtskino im Bauernhausmuseum Amerang

„Film ab!“ heißt es am Freitag, dem 12. Juli 2019 ab 21:00 Uhr im Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern. Der sommerliche Open-Air-Kinoabend lockt nicht nur zum Filmgenuss auf die Museumswiese vor dem Stadel Bergham, sondern es darf auch der mitgebrachte Picknickkorb verzehrt werden.

Die Filmbiographie erzählt die wahre Geschichte der legendären New Yorker Erbin Florence Foster Jenkins. Sie verfolgt, fast schon zwanghaft, ihren Traum zu verwirklichen und eine umjubelte Opernsängerin zu werden. Dabei gibt es nur ein schwerwiegendes Problem: Ihre Stimme! Denn was Florence (Meryl Streep) in ihrem Kopf hört, ist wunderschön. Für alle anderen klingt es jedoch einfach nur grauenhaft. Ihr Lebenspartner und Manager, St. Clair Bayfield (Hugh Grant), ein englischer Schauspieler von Adel, ist entschlossen, seine geliebte Florence vor der Wahrheit zu beschützen. Als Florence aber im Jahr 1944 beschließt, ein öffentliches Konzert in der Carnegie Hall für die High Society zu geben, muss er sich seiner größten Herausforderung stellen…

Eintritt: 10 Euro, keine Ermäßigungen. Kartenreservierung per E-Mail an: museumsladen@bhm-amerang.de oder telefonisch unter 08075 / 91 509 11. Die Vorführung findet auch bei Regen statt, dann auf der Tenne des Häuslmannhofes. Einlass und Abendkasse ab 19:30 Uhr.

Das Open-Air-Kino ist Teil der „Chiemgauer Kulturtage 2019“ und wird zusammen mit dem Kloster Seeon des Bezirks Oberbayern ausgerichtet. Dort flimmert in der kommenden Woche, am Samstag, dem 20. Juli 2019 ab 21:00 Uhr „Bach in Brazil“ über die Leinwand.

Bericht und Fotos: www.bhm-amerang.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.