Kirche

Söllhuben: Tag des offenen Denkmals

Am Sonntag, 8. September findet der deutschlandweite „Tag des offenen Denkmals“ statt. In Söllhuben ist zu diesem Tag die Pfarrkirche Sankt Rupert von 13.00-17.00 Uhr geöffnet. Um 14.00 Uhr und um 16.00 Uhr findet jeweils eine Kirchenführung statt.

Das Motto des „Tag des Denkmals“ ist in diesem Jahr „Umbrüche in Kunst und Architektur.“ Umbrüche birgt der Kirchenraum der Pfarrkirche Söllhuben sowohl in der Architektur, als auch in der Entstehungsgeschichte.

Die Pfarrkirche St. Rupert ist das letzte Bauwerk des Barockbaumeisters Johann Michael Fischer. Der Übergang ins Rokoko ist bereits zu erkennen. Der Raum ist ein Zentralbau und als ungleichseitiges Oktogon gestaltet. J. M. Fischer wollte einen Raum schaffen, in dem der Himmel die Erde berührt; Eine theologische Haltung findet in der Architektur ihren Ausdruck und sie ist bildgewordener Umbruch der menschlichen Existenz. Durch die betont schlichte Innengestaltung kommt die Architektur umso klarer zur Geltung.

Bericht und Bilder: Pfarrverband Riedering

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!