Kultur

Selige Irmengard wirbt in Berlin für Bad Endorf

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nachdem die Selige Irmengard (von der Theatergesellschaft Bad Endorf) erst vor kurzem von mehreren Touristen auf dem Chiemsee gesichtet wurde (wir berichteten), tauchte die Schutzpatronin des Chiemgau dieser Tage auch in Berlin auf und präsentierte sich in vollem Habit auf der Internationalen Grünen Woche. Ermöglicht wurde der Auftritt in Zusammenarbeit mit der Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH und dem Bayerischen Landwirtschaft, die dafür sorgten, dass das Land Bayern perfekt auf der weltgrößten Ernährungsmesse präsentiert wurde. „Diese Messe mit ihren rund 400.000 Besuchern ist für uns eine ideale Plattform, um Bayern in seiner ganzen kulinarischen und touristischen Bandbreite vorzustellen.

Wir wollen die Besucher für Bayern begeistern“, ließ sich die Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber zitieren. Im Kostüm der Seligen Irmengard steckte natürlich unsere Hauptdarstellerin Barbara Bichler, die die im Chiemgau stark verehrte Schutzpatronin im neuen Stück der Theatergesellschaft Bad Endorf verkörpern wird,  das am Pfingstmontag Premiere feiert. Begleitet wurde die selige Irmengard vom Ersten Vorstand Markus Mädler, Zweitem Vorstand Annemarie Ramoser, ihrem Ehemann Peter Bichler, Marlene Dickl und der  Kostümschneiderin Juliane Hofstetter.

Der Besuch in Berlin wurde auch genutzt, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt zu bewundern, darunter den neuen Reichstag, das Brandenburger Tor und das Holocaust-Mahnmal. Alle Beteiligten hatten viel Spaß, auch den Berlinern gefiel der überraschende Auftritt der seligen Irmengard. Zahlreiche Messebesucher und Prominente setzten Bayern daraufhin auf ihre Urlaubsliste und versprachen, sich eine der zahlreichen Aufführungen des Irmengard-Stücks anzusehen.

Karten für das Stück Irmengard vom Chiemsee sind ab sofort über die Webseite des Theatervereins, www.theater-endorf.de erhältlich.

Bericht und Foto: Theatergesellschaft Bad Endorf

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!