Brauchtum

Sechs-Vereine-Preisplatteln und Dirndldrahn in Prien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Genau 199 Dirndl und Buam beteiligten sich beim heurigen Sechs-Vereine-Preisplatteln mit Dirndldrahn in Prien, dazu kamen sieben Vereinsgruppen und mehrmaliges „Rittern“. Letztlich siegten beim ganztägigen Wettbewerb in den Aktivenklassen Andreas Rauch aus Atzing und Thomas Stoib aus Wildenwart, Marlies Huber aus Wildenwart und bei den Gruppen Wildenwart.

Seit 1963 richten die Trachtenvereine aus Atzing, Frasdorf, Greimharting, Höhenmoos, Prien und Wildenwart das 6-Vereinepreisplatteln und Dirndldrahn an immer wieder wechselnden Orten aus. In diesem Jahr fand das Preisplatteln im König-Ludwig-Saal in Prien unter der Leitung des Priener Trachtenvereins statt.

Fünf erste Plätze erreichte der Trachtenverein „Die lustigen Wildenwarter“, es folgten die Trachtenvereine von Atzing und Greimharting mit je drei Siegern in den verschiedenen Klassen. Die Ergebnisse: in der Klasse Buam bis 10 Jahre gewann Simon Huber (Atzing) vor Sebastian Lackerschmid (Prien) und Seppi Beyer (Prien), bei den Dirndl bis 10 Jahre Louisa Muschalla (Atzing), vor Christina Spiegelberger (Frasdorf) und Lena Bauer (Wildenwart), bei den Buam 10 bis 13 Jahre Seppi Spiegelberger (Frasdorf), vor Ludwig Attenberger (Atzing) und Franz Bauer (Wildenwart), bei den Dirndl 10 bis 13 Jahre Julia Stocker (Wildenwart), vor Sophia Berndanner (Höhenmoos) und Beatrice von Aufseß (Prien), bei den Buam 13 bis 16 Jahre Martin Reiser (Greimharting), vor Florian Rosenwink (Wildenwart) und Marinus Huber (Greimharting), bei den Dirndl 13 bis 16 Jahre Michaela Rosenwink (Wildenwart), vor Vroni Brehmer (Frasdorf) und Katharina Perl (Greimharting). Die Gruppen Buam gewannen Greimharting I vor Prien und Wildenwart. Beim Gruppen-Platteln mit je vier Dirndl- und Buam-Paaren gewann Wildenwart vor Prien und Frasdorf.

In der Altersklasse siegte Franz Summerer (Greimharting) vor Sepp Enzinger (Frasdorf) und Christian Lackerschmid (Prien), bei den aktiven Buam 1 Andreas Rauch (Atzing) vor Christian Rosenwink (Wildenwart) und Max Schlosser (Frasdorf), bei den aktiven Buam 2 Thomas Stoib (Wildenwart) vor Felix Löhmann (Prien) und Martin Bauer (Frasdorf), bei den aktiven Dirndl Marlies Huber vor Martina Huber (beide Wildenwart) und Marlene Rauch (Atzing).

Als Gewinne gab es für die Jugendgruppe mit Namen bestickte Handtücher und Gutscheine für Chiemseer Bootsfahrten, für die Gruppen Einkehr-Gutscheine für den Wieninger Keller, die Kinder und Jugendlichen bekamen alle eine Spielesammlung und die drei Erstplatzierten zusätzlich einen Pokal. Die aktiven Buam erhielten Loiferlsocken und die aktiven Dirndl eine Brosche.

Vorstand Klaus Kollmannsberger bedankte sich zum Schluss bei den Musikanten (beim Nachwuchs die Mühlbach-Musi, bei den Aktiven die Priener Blaskapelle und nach der Preisverteilung die „Bar-Musi“), den Preisrichtern, den Auswertern, dem Küchen- und Servicepersonal und allen fleißigen Helfern seines Vereins für den gelungenen Ablauf der Veranstaltung. Abschließend lud er zusammen mit Gauvorplattler Thomas Stoib zum Gaudirndldrahn am Freitag, 28. Juli und zum Gaupreisplatteln am Sonntag, 6. August ins Festzelt nach Atzing ein.

Fotos: Hötzelsperger – 1. Siegergruppe Wildenwart  2. Sieger Buam I Simon Huber aus Atzing, 3. Siegerin Dirndl I  Louisa Muschalla aus Atzing  4. Weitere Eindrücke

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.