Brauchtum

Sechs neue Buam für die Gaugruppe des Inngaus

Nach zwei langen Jahren Pause konnte der Bayerische Inngau-Trachtenverband Ende September endlich wieder ein Gaupreisplattln in Nussdorf durchführen. Dadurch gibt es bei den Buam in der Gaugruppe zum Jahreswechsel einige Veränderungen. Die insgesamt 18 Buam der Gaugruppe rekrutieren sich alle zwei Jahre aus den besten Plattlern der Altersklassen V (17 – 23 Jahre), VI (24 – 30) und VII (30 – 40). Sie dürfen zusammen mit den 16 Dirndln, die beim im jährlichen Wechsel stattfindenden Gaudirndldrahn ermittelt werden, den Inngau bei vielen Gelegenheiten nach außen und innen repräsentieren.

Neben einigen altbewährten Plattlern, die sich zum wiederholten Male durch ihre hervorragenden Leistungen qualifizieren konnten, gibt es auch sechs neue Gesichter aus der Alterklasse V zu begrüßen: Hanse Bauer und Josef Künzner aus Lauterbach, Simon Heimgartner aus Heufeld, Franz Jackl aus Pfaffenhofen, Constantin Mauerer aus Hebertsfelden und zweiter Gauvorplattler Rupert Treml aus Steinhöring hatten diese Woche ihre erste Gaugruppenprob im Vereinsheim in Kolbermoor und freuen sich auf die kommenden zwei Jahre in der Gaugruppe. In dieser Zeit werden mit Sicherheit neben den harten Proben für die Auftritte auch das gesellige Miteinander und die Gaudi nicht zu kurz kommen.

Bericht und Bilder: Gauvorplattler Sepp Brem

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!