Kultur

Schultheater Mutter Courage im KU’KO

Mit „Mutter Courage und ihre Kinder“ präsentiert das Ensemble des Landestheater Schwaben eines von Bertolt Brechts bekanntesten Dramen. In einer Inszenierung von Pia Richter mit Musik von Paul Dessau behandelt es eine Chronik aus dem 30 jährigen Krieg. Zu sehen ist das Stück am Dienstag, den 10. März um 10 Uhr im Kultur+Kongress Zentrum Rosenheim und kann von Schulklassen als auch von Privatpersonen besucht werden. Empfohlen ist die Inszenierung, die die Schauplätze in die heutige Zeit adaptiert, ab ca. 16 Jahre. Die Bühne ist ein schwarzes Luftkissen ähnlich einer Hüpfburg, unsicheres wankendes Terrain, die die jeweiligen Kriegsschauplätze aufmalt. Die Musik zum Stück wird live von drei Münchner Musikern Cico Beck, Marcus Graßl und Maria Moling gespielt, die in einer Art Glaskasten über der Bühne sitzen. Schrill, laut, expressiv mit starken Figuren und bildgewaltigen Inszenierungen wird die Premierenvorstellung von der Memminger Zeitung betitelt.

1939, am Vorabend des zweiten Weltkrieges, schreibt Bertolt Brecht im schwedischen Exil seine MUTTER COURAGE. Das Stück ist eine Warnung: An Regierungen, die mit dem Hitlerregime Geschäfte machen, an die „kleinen Leute“ auf der Straße, die nach Machtzuwachs gieren. Die Warnung ist zeitlos. Wirklich friedlich sind auch unsere „Friedenszeiten“ beileibe nicht und die Zusammenhänge zwischen Krieg und Gewinnstreben deutlicher denn je. Der Krieg ernährt Mutter Courage und ihre Kinder. Er ist ihr Geschäft und gleichzeitig ihr Verhängnis. Als Marketenderin zieht sie mit dem Planwagen quer durch Europa den Truppen des Dreißigjährigen Kriegs und den Flüchtlingsströmen hinterher. Sie macht Geschäfte auf Kosten der Menschlichkeit. Schillernd zwischen Raffgier und Mutterliebe, Verschlagenheit, Konformismus und aufmüpfiger Bauernschläue behauptet sie sich als moderne Geschäftsfrau in einer rauen Männerwelt. Im Zentrum von Bertolt Brechts berühmter Parabel steht eine starke, höchst ambivalente Frauenfigur!

Tickets sind erhältlich am Ticketverkauf im KU’KO, Kufsteiner Straße 4, Rosenheim, Tel. 08031-365-9-365, oder über die homepage unter www.kuko.de. Der Kartenverkauf hat von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr und am Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Text: Veranstaltungs+Kongress GmbH Rosenheim – Bildrechte: Stefan Loeber

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!