Brauchtum

Schuhplatteln lernen als Ausdruck bayerischer Lebensart

Auch in diesem Jahr hat der Trachtenverein „D‘ Innviertler“ Rosenheim einen Kurs im Angebot, der die Teilnehmer befähigt, am Blasmusikabend während des Herbstfestes den „Massenplattler“ in der Menge mitzuplatteln. Wegen der Absage der Rosenheimer Wiesn in diesem Jahr wird auch kein Blasmusikabend im Flötzinger-Zelt stattfinden. Kein Grund, jetzt untätig zu sein, sondern eine passende Gelegenheit die Krise zur Weiterbildung zu nutzen.

Schuhplatteln gehört ganz sicher zu den Dingen, die jeder in Bayern lebende Mann einmal ausprobiert haben sollte. Es jungen Burschen, aber auch gestandenen Mannsbildern als Ausdruck echter bayerischer Lebensart auf einfache Weise zu erlernen, ist das Ziel des Kurses. Auch wenn es den geselligen Kursabschluss am Blasmusikabend heuer nicht geben wird, halten die Organisatoren nach einer passenden Alternative Ausschau, damit die Kursteilnehmer ihre erlernten Kenntnisse auch öffentlich vorführen können.

Mitmachen kann jeder, ob jung oder alt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, auch Wiedereinsteiger und Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen. Beginn ist am Mittwoch, den 8. Juli um 18.30 Uhr im Saal des Stadtjugendringes im Lokschuppen. Anmeldung und weitere Informationen unter Tel. 08036 – 21 89.

Bericht und Archiv-Foto: Alfred Licht, www.innviertler-rosenheim.de

Anhang: Flyer

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!